Frauen I im Final four

Eingetragen bei: Frauen I | 0

SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch – TSG Schnaitheim 27:28 (9:14)

Durch einen Sieg im Viertelfinale des Bezirkspokals ziehen die Handballdamen der TSG Schnaitheim bereits zum dritten Mal in Folge in das Final four ein. Die Anfangsphase des Spiels begann relative ausgeglichen. Schnaitheim hatte zwar eine optische Überlegenheit, konnte diese aber nicht ausnutzen. In der zweiten Minute glich die SG zum 1:1 aus. Dies war aber zugleich der einzige Ausgleich im gesamten Spiel. Bis zur 15. Minute führten die Grün-Weißen nun immer mit 1-2 Toren Differenz. 5:7 war der Zwischenstand. Die Trainer waren mit dem Auftritt der Mannschaft aber nicht zufrieden und nahmen eine Auszeit. In der Folgezeit lief es dann besser. So konnte die TSG über 7:10 bis zum 9:14 Halbzeitstand davonziehen. Mehr Konsequenz
im Angriff sowohl auch in der Abwehr wurde in Halbzeit zwei gefordert. Diese Vorgaben schien die Mannschaft zu beherzigen. Über 11:17, 13:20 und 15:23 zog die Mannschaft scheinbar vorentscheidend davon. Doch weit gefehlt. Was sich in der Folgezeit ereignete ist schwer nachvollziehbar. Durch fünf Tore in Folge innerhalb von vier Minuten baute man ein Gegner, der am Boden lag, wieder auf. 20:23 stand es nach 48 Minuten. Die Grün-Weißen schwächten sich nun selber durch Undiszipliniertheiten und standen fast nicht mehr komplett auf dem Feld. So kam die SG LTB über 23:25 nach 56 Minuten bedrohlich heran. Als es nach 58 Minuten nur noch 26:27 stand, schien die Partie sogar ganz zu kippen. Doch 30 Sekunden vor Ende erzielte die TSG das 26:28 und die Partie war entschieden. Symptomatisch für die Partie war aber, dass man nur 20 Sekunden später noch den Treffer zum 27:28 Endstand bekam. Die TSG war das bessere Team und gewann letztendlich verdient. So wie die letzten 20 Minuten darf man aber in der Landesliga nicht auftreten. Sonst wird es schwer, dort Spiele zu gewinnen.

Müller, Fischer (5), Grupp (4), Rimpf (2), Hauke (3), Knöller (2), Jaus (1), Riehl (4),
Diedersdorfer (1), Algaba (6/3), Birzele, Pigors