Frauen I: TSG Schnaitheim – FA Göppingen 3 25:34 (13:17)

Eingetragen bei: Frauen I | 0

Eine herbe Niederlage kassierte die TSG Schnaitheim gegen die Wundertüte aus Göppingen mit 25:34. Weiterhin verzichten muss die TSG auf Hanna Barth und Ines Mainka. Obwohl man das Hinspiel 30:24 gewann hatte man im Rückspiel kaum eine Chance zu siegen. Mit zwei Spielerinnen, die in der Bundesliga spielen trat Göppingen die Partie an. Die ersten zehn Minuten gestalteten sich noch ausgeglichen. Bis zum 3:3 und 6:6 hielten die Schnaitheimerinnen mit. Doch nach drei Rückraum Tore in Folge der Göppinger verlor die TSG den Faden und Trainer Oli Barth zog die Auszeitkarte beim 6:9 in der 12. Minute. Die TSG kämpfte und man sah auch den Siegeswillen, sodass man beim 9:10 in der 18.  Spielminute und 11:12 nach 25 Minuten wieder in Schlagdistanz war. Jetzt waren es aber die Gäste, die wieder anzogen und erzielten über die Außenpositionen und erneut über den stark spielenden Rückraum Tore und konnten sich beim 13:17 Halbzeitstand einen Vorsprung verschaffen. Doch anstatt da weiter zu machen wo man in Halbzeit eins aufgehört hat und noch hätte eine Schippe drauf legen müssen geriet die TSG schon nach wenigen Minuten mit 14:23 in Rückstand. In der Abwehr war kein Verbund mehr zu sehen und man agierte zu passiv gegen das Angriffsspiel des Gegners. Ohne die gut haltenden Torhüter im TSG Gehäuse wäre der Spielstand noch deutlicher ausgefallen. Im Angriff wurden zu viele Torwürfe vergeben und technische Fehler wurden seitens des Gegners mit schnellem Spiel nach vorn bestraft. Chancenlos den Rückstand aufzuholen musste sich die TSG Schnaitheim über 18:25 in der 46. Minute zum 25:34 Endstand geschlagen geben. Im TSG Lager muss man nun die Defizite aufarbeiten und sich auf das nächste Spiel kommende Woche gegen HSG Ebersbach/Bünzwangen konzentrieren.

Birzele, Diebold, N. Barth, Müller (1), Fischer (8/1), Grupp, Vetter (1), Knöller (2), Jaus (4/1), Riehl (6), Diedersdorfer (3), Schuster