M1: TSV Heiningen II – TSG Schnaitheim 34 : 24

Veröffentlicht in: Allgemein, Männer I | 0

Aufgrund zahlreicher Ausfälle kamen am Wochenende gleich mehrere junge Spieler aus der zweiten Mannschaft der TSG Schnaitheim im Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten TSV Heiningen 2 zu ihrem Bezirksligadebüt. Dies sollte aber nicht der eigentliche Grund für die hohe 24:34 Auswärtsniederlage sein. Als zu schwach erwies sich, vor allem in der ersten Halbzeit mit nur 9 Toren, die Angriffsleistung und Trefferquote auf Seiten der Grün Weißen.

Ganz anders war dies bei den Gastgebern der Fall. Diese brachten sich mit Rückraumtreffern und individuellen 1:1 Aktionen gleich zu Beginn des Spieles mit Zählbarem auf die Anzeigentafel. Nach gut 5 Minuten stand es bereits 0:5 und eine erste Auszeit wurde für Schnaitheim notwendig. Weinand und Kohler gelangen kurz darauf dann auch die ersten Treffer für ihr Team. Aber die Fehlwürfe auf den recht gut positionierten Torwart des TSV und misslungene Abspiele waren trotzdem immer noch zu gravierend um den Gegner wirklich gefährden zu können. Selbst eine Überzahlsituation blieb mit 0:2 Toren ohne Erfolg. So enteilte der TSV bis zur Halbzeit auf 9 Tore.

Die neue Abwehrvariante mit einem vorgezogenen Spieler in der zweiten Spielhälfte beeindruckte die Heininger Angreifer zunächst nur wenig und der Rückstand betrug in der 35. Minute sogar 13 Tore. In den folgenden Minuten kam die TSG Abwehr etwas besser zurecht, Heiningen unterlief wiederum selbst kleinerer Fehler im Abschluss und mit je 2 Treffern konnten Wagner, Montag und Krafft ein weiteres Anwachsen der Tordifferenz verhindern. Auch Weinandt, mit 6 Treffern bester Torschütze der TSG in diesem Spiel, konnte nun ein ums andere Mal aus dem Rückraum einnetzten, so dass nach 45 Minuten beim 26:17 der Rückstand wenigstens wieder einstellig war. Auch wenn das nur die viel zitierte Ergebniskosmetik bedeutete, so war die zweite Hälfte zumindest etwas mehr ausgeglichen als noch die Erste. Nächsten Samstag empfängt Schnaitheim die Mannschaft aus Bartenbach, die als Tabellenzweiter mit einem Sieg ggf. noch Aufstiegsmöglichkeit hat. Also alles andere als eine leichte Aufgabe, die zum Saisonschluss auf die TSG wartet.

Zeitstrafen: TSG 3 (Montag, Weinand, Kohler), TSV 3

7m : TSG 3 ( davon 1 verwandelt ), TSV 4 ( davon 3 verwandelt )

TSG Schnaitheim: Nick Weinandt (6), Lukas Krafft (4), Julian Wagner (3), Jonas Kohler (3), Matthias Montag (2), Nils Huber (2), Luca Kraft (1), Nick Klement (1), Frederik Gruschka (1), Lukas Früholz (1), Lukas Vetter, Robin Schmeißer, Janik Hermann, Jannik Brosi.