Männer I – TV Treffelhausen 30:22

Eingetragen bei: Aktiv, Männer I | 0

Mit einem 30:22 Heimsieg gegen den TV Treffelhausen machten die Handballer der TSG Schnaitheim Platz 5 in der Tabelle so gut wie fix. Dabei sahen die rund 250 Zuschauer in der Schnaitheimer Ballspielhalle zwei unterschiedliche Halbzeiten der Gastgeber, wobei vor allem im ersten Durchgang Handballmagerkost geboten war.

Schnaitheim startete eigentlich gut in die Partie, stand in der Defensive sicher und konnte nach drei Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Auch in der Folge stand die 6:0-Abwehr der TSG gut und hatte mit Sebastian Mruk einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten. Doch in der Anfangsphase zeigte sich erneut die Schnaitheimer Schwäche der letzten Spiele: der Torabschluss. Einige Einwurfmöglichkeiten wurden nicht genutzt, dennoch lag die TSG beim 5:3 noch mit zwei Treffern in Front (10. Minute). Doch nun folgten zwanzig Minuten bis zur Pause die mit Bezirksligahandball nur wenig zu tun hatten. Die TSG agierte unkonzentriert und kraftlos im Angriff und auch die Gäste aus Treffelhausen passten sich dem an. Einzig die Abwehrreihen und Torhüter schienen zu funktionieren. In der 13. Minute erzielte der TVT den Anschluss zum 5:4 und dann folgten sage und schreibe zehn Minuten ohne jeglichen Torerfolg. In der 23. Minute fiel dann endlich wieder ein Treffer zum 5:5 Ausgleich und anderthalb Minuten später konnten die Gäste beim 5:6 gar in Front gehen. TSG Trainer Mühlberger reagierte mit einer Auszeit und v ersuchte seine Mannschaft aus der Lethargie zu wecken. Dies gelang auch ein wenig, denn 15 Minuten nach dem letzten Schnaitheimer Torerfolg erzielte Patrick Chaudhari den Treffer zum 6:6. In den letzten drei Minuten bis zur Pause wurde dann auch in den Offensive wieder etwas Handball gespielt und die Grün-Weißen konnten mit einer 8:7 Führung in die Kabinen gehen.

Der zweite Durchgang drohte schon ähnlich dürftig wie die erste Hälfte zu werden, denn erst nach vier Minuten erzielten die Gäste das 8:8. Doch die TSG zeigte sich nun wacher und endlich auch druckvoller im Angriff. Die Abwehr stand weiterhin gut und darauf konnte Schnaitheim das Tempospiel über die erste Welle und schnelle Mitte aufziehen. Binnen sechs Minuten setzten sich die Hausherren auf 13:9 ab und zwang den Gästetrainer zu einer frühen Auszeit. In der Folge hatte die TSG die Partie jetzt aber im Griff, konnte den Vorsprung zwar nicht ausbauen, ließ aber Treffelhausen auch nicht weiter heran kommen. So lag Schnaitheim in der 50. Minute mit 21:16 vorn. In den letzten zehn Minuten der Begegnung konnte die TSG den Vorsprung nun kontinuierlich ausbauen und über 26:19 letztlich einen ungefährdeten 30:22 Heimsieg feiern. Dieser geht für die TSG auf Grund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang auch in Ordnung, die auch das Schnaitheimer Publikum für die mehr als dürftige erste Halbzeit entschädigte.

TSG Schnaitheim: Mruk, Brandecker, Montag (2), Dandl (3), Bayer (3), Gruschka (5), Braumann (1), Sturm (6/1), Häring (1), Wagner (2), Chaudhari (4), Racs, Fischer, Aeugle (3)

Zeitstrafen: TSG 1 (Racs), TV Treffelhausen 1

Siebenmeter: TSG 2 / 1 verwandelt, TV Treffelhausen 3 / alle verwandelt

Rote Karte: TV Treffelhausen 1 (29. Minute)

Schiedsrichter: Paertmann & Poremba aus Wolfschlugen bzw. Neuhausen/Filder