männl. B 1 : Auswärtssieg in Bartenbach nach 7-Tore Rückstand !!

Eingetragen bei: Allgemein, männlich B I | 0

Am Samstag stand für die B1 das schwere Auswärtsspiel beim Meisterschaftsfavoriten TSV Bartenbach an. Erschwerend kam die sensationelle (???) Anspielzeit um 11.30 Uhr dazu. Nicht desto Trotz rechneten wir uns eine reelle Chance aus. Klar war aber, dass dies nur mit einer konzentrierten Leistung zu bewerkstelligen ist.

Zunächst kamen wir auch gut ins Spiel. Bis zum 2:2 konnte sich kein Team einen Vorteil erarbeiten. Dann folgte jedoch eine Zehn Minütige Phase, in der uns im Angriff nicht so richtig was gelingen sollte. Einerseits war bei  3 Pfosten- oder Lattentreffer Pech dabei, andererseits müssen wir uns den Vorwurf gefallen lassen, zu schnell, zu ungenau und zu Unkonzentriert ohne entsprechende Vorbereitung  die Angriffe abgeschlossen zu haben. Die von uns in dieser Spielphase durchgeführte Überprüfung der Wand hinter dem Tor hinsichtlich Statik und Festigkeit ergab jedenfalls keine Beanstandungen. Hinzu kam noch ein gut haltender Heimtorhüter. In einer Auszeit wurde dies auch klar vom Trainerteam angesprochen und wir dazu angehalten, unsere Angriffe geduldiger auszuspielen und auf klare Wurfmöglichkeiten zu warten.  Trotzdem gelang es den Bartenbachern Jungs zunächst, sich in der zwanzigsten Spielminute auf 12:5 abzusetzen. Den mitgereisten Schlachtenbummler schwante böses, aber genau jetzt zeigten wir als Team die richtige Reaktion und konnten bis zum Halbzeitpfiff des guten und souveränen Schiedsrichters auf 12:9 verkürzen.

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gaben wir dann weiter den Ton auf der Platte an. Gestützt auf unsere weiterhin stabile und bewegliche Abwehr, die es Jojo ermöglichte den Rückraumshooter der Gastgeber nicht zu Entfaltung kommen zu lassen in Zusammenarbeit mit dem nun zur Hochform auflaufenden Torhüter Jannik  drehten wir das Spiel und konnten nach zehn gespielten Minuten der Halbzeit zwei beim 14:15 erstmals seit dem Spielbeginn wieder in Führung gehen. Die nächsten Spielminuten wechselte die Führung nun immer wieder, in der 44. Spielminute beim 19:21 konnten wir uns auf zwei Tore absetzten. Trotz der nun von den Gastgebern praktizierte Manndeckung gegen unsere beiden Halbspieler Roman und Lasse konnten wir durch gewonnene 1gegen1 Aktionen, cleveres Freilaufen oder das Freispielen eines Mitspielers Wurfchancen generieren, die dann erfreulicherweise konsequent genutzt wurden.

Eine mental supergute Einstellung des ganzen Teams ermöglichte es, einen 7-Tore Rückstand in fremder Halle zu drehen und als verdienter Sieger den Heimweg (gehe nicht sofort nach Hause, gehe über Subway) anzutreten. Glückwunsch an euch Jungs !!!!

Es spielten:

Jannik Brosi im Tor, Lasse Kopp (5), Niklas Lehner, Lukas Vetter (1), Johannes Mühlberger (4), Lukas Früholz (4/2), Elias Benz (1), Roman Alfes (9), Kjell Krapf (1), Konradin Schönborn und Vincent Sträßle.