männl. B 1 : Erfolgreicher Heimauftakt gegen TG Geislingen 35 : 23 (17:11)

Eingetragen bei: Allgemein, männlich B I | 0

Am Samstag stand für die B1 der Heimauftakt der Saison an. Als Gegner empfingen wir das Team der TG Geislingen. Also genau die Mannschaft, gegen die wir in der Bezirksligaqualifikation im Siebenmeterschiessen verloren hatten und deswegen ein weiteres Qualifikationsturnier bestreiten mussten.

Den besseren Start hatten die Gäste, die zunächst in Führung gehen konnten. Wir konnten aber beim 4:3 erstmals selbst in Führung gehen und diese auf zwei Tore ausbauen. Dies gelang uns durch das gute Umsetzen der Spielzüge. In der Abwehr hatten wir zunächst noch Probleme mit dem Halbrechts aus Geislingen, andererseits konnte Jojo durch sein gutes Stellungsspiel einige Ballgewinne erzielen, die dann mit erster oder zweiter Welle zu Torerfolgen umgesetzt werden konnten. Eine 10:7 Führung gaben wir dann aber wieder selbst aus der Hand, da eine kurze Zeit unsere Konzentration nachließ und die Gäste in diesem Spielabschnitt zum Zwischenstand von 10:10 wieder ausgleichen konnten. Die letzten 5 Minuten des ersten Spielabschnittes gehöhrten dann aber klar uns. Eine 2 Minutenstrafe der Gäste wurde konsequent genutzt und mit einem 7:1 Lauf zur Halbzeit ein 6-Tore Vorsprung erarbeitet.

Entgegen unserer bekannten Schwäche, den Beginn der zweiten Hälfte gerne mal zu verschlafen, zeigten wir uns auch nach der Pause hochkonzentriert. Über die Spielstände 21:14, 26:17 und 29:19 wurde den Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und so war die Messe schnell gelesen. Höhepunkt war dann noch ein Kempa-Tor von Roman nach Zuspiel von Lasse.

Mit einer zur Freude des Trainerteams geschlossenen Mannschaftsleistung konnte ein überzeugender Heimsieg eingefahren werden. Genau so eine Leistung ist nächsten Samstag wieder von Nöten, wenn wir zum schweren Auswärtsspiel in Bartenbach antreten müssen. Speziell in der Abwehrarbeit werden wir in diesem Spiel mit Sicherheit deutlicher gefordert sein.

Es spielten: Jannik Brosi im Tor, Lasse Kopp (9), Niklas Lehner(2), Lukas Vetter (1), Johannes Mühlberger (3), Lukas Früholz (6), Nils Schlichter (1), Robin Oechsle, Roman Alfes (12) und Kjell Krapf (1).