Männliche A-Jugend: 36:27 Niederlage beim TV Altenstadt

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Bereits eine Wochen nach dem klaren Heimsieg musste die A-Jugend zum Rückspiel in Altenstadt antreten.

Vor dem Spiel hatte man mit großen Personalsorgen zu kämpfen: Neben dem Langzeitverletzen Aaron Benz fehlten auch Max Simon, Lennart Schmeißer, Johannes Holz und Tim Kock aus privaten Gründen. Zum Glück konnte man auf 6 B-Jugendliche aus den Mannschaften der TSG Schnaitheim und vom TV Steinheim zurückgreifen, ohne die das Spiel gar nicht möglich gewesen wäre.

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, doch der TV Altenstadt konnte bis zur 12. Minute auf 11:7 absetzen.Die Trainer sahen sich zum nehmen der ersten Auszeit gezwungen. Diese zeigte aber keine Wirkung, in der 23. Minute stand es 17:12. Während einer eigenen 2 Minuten Strafe konnte man dank einem furiosen 4-Tore-Lauf auf 18:16 in der 27. Minute verkürzen. Doch statt mit diesem 2 Tore Rückstand die Seiten zu wechseln, verschlief man die letzen 3 Minuten der ersten Halbzeit völlig, so dass der TV Altenstadt wieder auf 22:16 davonziehen konnte.

Dieser Rückstand sollte eigentlich nach der Pause möglichst schnell wieder aufgeholt werden. Doch auch den Start der 2. Halbzeit verschlief das Team komplett und es wurde den Gastgebern leicht gemacht auf 27:16 davonziehen. Somit war eine Vorentscheidung schon gefallen. Einzig und allein den gut haltenden Torhütern Robin Schmeißer und Jannik Brosi ist es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

Ein großer Dank gilt den B-Jugendlichen Jannik Brosi, Jonas Kohler, Roman Alfes, Lukas Früholz, Lasse Kopp und Lukas Hoffmann, ohne die das Spiel gar nicht hätte stattfinden können.

Bereits nächste Woche beim Heimspiel gegen die SG Hofen-Hüttlingen am Sonntag um 13:45 Uhr in der Ballspielhalle muss die Mannschaft eine komplett andere Einstellung zeigen, um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.

Es spielten:

Robin Schmeißer und Jannik Brosi im Tor, Marcel Simon, Luca Kraft (6), Benedikt Schmid (4), Nils Huber (7), Samuel Neubrand, Jonas Kohler (4), Roman Alfes, Lukas Früholz (1), Lasse Kopp (3) und Lukas Hoffmann (2)