mCI: 12,5 schlechte Minuten entscheiden über die kommende Saison

Eingetragen bei: männlich C I | 0

Unsere männliche C-Jugend konnte sich eigentlich über die Auslosung zur Quali zur Bezirksliga freuen. Mit Herbrechtingen-Bolheim und Oberkochen-Königsbronn standen zwei durchaus machbare Aufgaben auf dem Programm. Doch es lief nicht so wie erhofft. Es begann mit sehr chaotischen Vorgängen in der Herbrechtinger Halle. Der Gastgeber konnte bis zum Spielbeginn weder Computer noch Spielberichtsbögen in Papierform beschaffen. Mit fast einer halben Stunde Verspätung startete das Spiel in der sehr heißen Bibrishalle. Nach den Vorgängen vor dem Spiel fand keiner der Schnaitheimer Spieler zu so etwas wie einer Normalform und man lag nach 12,5 min mit Sechs Toren zurück. Auch wenn die zweite Halbzeit besser war, konnte das Spiel an diesem Nachmittag nicht mehr gedreht werden. Direkt im Anschluss an diese Niederlage schlug unsere C-Jugend Oberkochen-Königsbronn mit 14:11 und durfte so noch an einer weiteren Qualifikation teilnehmen. Bei dieser zweiten Qualifikation gab es zwei Siege und zwei Niederlagen und die führen zu einem dritten Platz. Die ersten beiden Teams konnten sich für die Bezirksliga qualifizieren und unsere C1-Jugend wird also in der Bezirksklasse spielen und das nur wegen 12,5 schlechten Minuten unter ziemlich chaotischen Verhältnissen. Trainer Jörg Kresse fasst zusammen: „Wir haben in der C-Jugend 22 Jungs und somit zwei Mannschaften. Eine wird in der Bezirksklasse und eine in der Kreisliga spielen und beide werden um vordere Plätze kämpfen.“