SG KuGi – weiblich A 22.09.19

Eingetragen bei: weiblich A | 0

Vergangenen Sonntag starteten wir etwas angeschlagen mit unserem ersten Auswärtsspiel gegen die SG Kuchen/Gingen in die neue Runde. Anfangs fanden wir sehr gut in die Partie und konnten auch schnell nach fünf Minuten mit 0:4 in Führung gehen. Durch ein paar Nachlässigkeiten und einen schleichenden Konzentrationsverlust, der zu vielen technischen Fehlern führte, konnten unsere Gegner etwas aufholen und es stand nach einer knappen viertel Stunde 7:10. Durch schöne Aktionen, wie ein paar Tempogegenstöße von Kim Bauder in Folge, konnten wir unseren Vorsprung nach zwei Minuten auf sechs Tore (7:13) ausbauen.

Vor der Halbzeitpause brach der gute Lauf jedoch wieder ein, da wir nicht nur in doppelter Unterzahl spielen mussten, sondern uns auch zu wenig bewegten und unkonzentriert in den Abschlüssen waren. Trotzdem konnten wir mit 12:18 in die Halbzeitpause gehen.

In der Kabine motivierten wir uns, die zweite Halbzeit noch einmal richtig Gas zu geben, was zu Beginn allerdings weniger gelang. Die fehlende Absprache in der Abwehr verhalf unserem Gegner zu leichten Gegentoren. Durch ein paar schöne Pässe an unsere Kreisläuferin Annika Arndt konnten wir den Abstand in den letzten 20 Minuten allerdings weiter auf 15 Tore (23:38) ausbauen.

Trotz des doch relativ deutlichen Sieges ist zu sagen, dass sowohl in der Abwehr als auch im Angriff noch sehr viel Luft nach oben ist, um uns zu verbessern.

Wir blicken motiviert auf das nächste Spiel in Geislingen am kommenden Samstag (05. Oktober), um auch hier die beiden Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

Laure Jelitto (TW), Ida Simon (2), Ceyda Sahin, Sophie Wiedmann (5/1), Kim Bauder (10/1), Carina Schmeißer (6), Enna Stambolija (1), Annika Arndt (9/1), Lea Gerlach (4), Sarah Teilacker, Nadja Barth (1)