TS Göppingen – Männer I 26:19 (15:9)

Eingetragen bei: Männer I | 0

Am Samstagabend gastierte die Männermannschaft der TSG Schnaitheim in der EWS Arena bei der Turnerschaft Göppingen. Wie die Jahre zuvor gab es auch diesmal nichts für die Grün-Weißen zu holen.

Die TSG wollte zunächst den Schwung aus der Partie gegen Heiningen mitnehmen, doch wie so oft in der EWS Arena stand man sich selbst im Weg. Schon von Beginn an wurde klar, dass man nicht an die starke Anfangsphase, wie sie in den letzten Spielen der Fall war, anknüpfen konnte. Im Angriff wurden sich unüberlegte und unkonzentrierte Würfe genommen, während in der Abwehr sowohl der Innenblock als auch die Torhüter dahinter nichts zu fassen bekamen. Die erfahrene Mannschaft der TS um ihren Spielmacher und Torschützen Skutta drückte den Schnaitheimern ihren Stiefel auf und war so nach einer Viertelstunde mit 6:4 vorne. Kam dann doch mal ein Wurf aufs Tor, so scheiterte man an dem an diesem Abend überragend haltenden Klimont im Tor der Göppinger. Diesem war es zu verdanken, dass die Göppinger ihre Führung auf 11:7 ausbauen konnten (20. Minute) und bis zur Halbzeit sogar auf 15:9 erhöhten. Es war die mit Abstand schlechteste erste Halbzeit, welche die TSG in dieser Saison fabrizierte.

Auch in der zweiten Halbzeit war keine Besserung in Sicht. Die Turnerschaft schaltete im Angriff nun zwei Gänge zurück und spielte ihre Angriffe geduldig und erfolgreich zu Ende, während die TSGler nun reihenweise mit Würfen an Klimont scheiterten oder den Ball auch mal vier Meter über das Tor ballerten. So pendelte sich der Vorsprung bis zur 40. Minute beim 19:13 ein. Die Turnerschaft hatte den Schnaitheimern erfolgreich ihr Spiel aufgedrückt und diese fanden kein Mittel dagegen. Während Skutta seine Mannschaft leitete, fehlte es auf Seiten der Schnaitheimer an Spielern, die das Heft an sich rissen und die Mannschaft aufbauten. So betrug das Ergebnis bis zur 50. Minute weiterhin sechs Tore (24:18) und nicht einmal in den letzten 10 Minuten schaffte man es, Ergebniskorrektur zu betreiben und so stand am Ende eine verdiente 26:19 Niederlage für die Schnaitheimer.

Zumindest in einem Punkt zeigte sich die TSG mannschaftlich, denn es war auf allen Positionen eine unterirdische Leistung. Nun gilt es dieses Spiel so schnell wie möglich abzuhaken um sich nach einer zweiwöchigen Pause dem TV Treffelhausen in eigener Halle entgegen zu stellen.

TSG: Schmeißer R., Mruk, Benz (4/2), Kraft (2), Gruschka, Paul (2), Wagner F. (2/1), Wagner J. (1), Chaudhari (4/2), Zeger (4), Simon

Zeitstrafen: TSG 3 (Paul, Wagner F., Simon), TS Göppingen 1

Rote Karte: TS Göppingen 1 (Langsam, 49. Minute – Grobes Foul)

Siebenmeter: TSG 7/5, TS Göppingen 6/4

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Doderer von der TSB Schwäbisch Gmünd