TV Brenz – weiblich D I 8:21

Eingetragen bei: weiblich D I | 0

4. Sieg nach vier Spielen

Die weibliche D-Jugend trat am Samstag gegen den TV Brenz an. Die Mädels starteten sehr
gut und konzentriert in die Partie. Die Abwehr stand sehr flexibel und war enorm ballotiert,
wodurch die Mädels 9 Tore schießen konnten ohne ein Gegentor zu kassieren. Den Brenzer
hingegen gelang erst nach 15 gespielten Minuten das erste Tor. Dies lag nicht nur an der
hervorragend arbeiteten Abwehr. Sarah Hartel im Tor zeigte eine sehr gute Leistung und
konnte einige Würfe der Gegner entschärfen, wodurch sich bei einem Halbzeitstand von 1:13
die Mannschaften eine Pause gönnten.
„Nicht nachlassen und konzentriert weiter spielen wie in der 1. Halbzeit“, war die Devise für
die nächsten 20 Spielminuten. Dies gelang auch in den ersten 5 Minuten in der 2. Halbzeit,
in denen vor allem Julia Wälther (beste Torschützin mit 7 Treffern) mit schönen
Einzelaktionen den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Leider passten sich die Mädels dann
ein wenig an die Spielweise der Brenzer Mädels an. Zu überhastete Torschüsse, vergebene
7-Meter sowie unkonzentriertes und nicht genug konsequent Auftreten in der Abwehr führte
dazu, dass den Gegnern von Brenz 7 Tore gelang, die Schnaitheimerinnen hingegen nur 8
Tore für sich erzielten konnte. Durch die sehr gute 1. Halbzeit bleib der Sieg dennoch
jederzeit ungefährdet und die Mannschaften trennten sich mit einem Stand von 8:21.
Trotzdem ist es ärgerlich, dass an die Leistung der 1. Halbzeit nicht angeknüpft werden
konnte. Daran gilt für die TSG weiter zu arbeiten, da am Sonntag ein Spiel auf Augenhöhe
bevorsteht. Die Mädels treffen in heimischer Halle auf den TV Altenstadt 2, der mit 6:0
Punkten auf dem 2. Tabellenplatz steht.

Es spielten: Sarah Hartel (im Tor), Leonora Nuhiu (4 Tore), Katharina Maier, Judith Benz (2
Tore), Renèe Waldenmaier (1 Tor), Bianca Tosic, Jasmin Wagner (1 Tor), Charlene Stäudle,
Nina Buck (2 Tore) Julia Wälther (7 Tore), Katharina Müller (2 Tore) Maxime Marlok (2 Tore),
Hannah Honold