weibl. C1: Erfolgreicher Saisonauftakt gegen SG Bargau/Bettringen

Eingetragen bei: Allgemein, weiblich C I | 0

Am Samstag, den 23.09.17 startete nun auch unsere weibliche C1-Jugend mit einer Kaderänderung in die neue Saison. Grund dafür ist die frisch aus Ungarn hergezogene Loretta Magyari, die bereits in Ungarn das Handballspielen lernte und nun bei uns ihre Spielberichtigung hat. Zu Gast war mit dem Team der SG Bargau/Bettringen eine für uns bislang noch unbekannte Mannschaft.

Die Gäste fanden den besseren Start in die Saison und gingen schnell mit 1:4 in Führung. Der sonst so agile Angriff der Hausherrinnen war einfallslos und zudem hatten sie mit mehreren Pfosten- und Lattentrefffern noch Pech bei der Chancenverwertung. Dazu kam eine sehr bewegungsfreudige Gästetorhüterin, die mit ihrem unortodoxem Stellungsspiel einige gute Paraden zeigen konnte. Im Gegensatz zur gut stehenden gegnerischen Abwehr fehlte bei den Schnaitheimerinnen jegliche Absprache und somit fiel es den Gästen leicht, mit immer dem gleichen Spielzug über den Kreis zum Torerfolg zu kommen. Die Umstellung der Abwehr des Trainers der SG auf eine doppelte Manndeckung unserer Halbspielerinnen brachte das ohnehin schon triste Angriffsspiel unserer Mädels komplett aus dem Konzept. So gelang es den Gästen vom Spielstand von 2:4  über 2:8 bis zum Halbzeitstand von 9:14 die TSG auf Distanz zu halten.
In der Halbzeitpause gab es für die TSG viel zu besprechen.  Doch das Zurechtrücken der Abwehr und eine taktische Umstellung im Angriff, sowie viel Mutzusprache brachte in der zweiten Halbzeit innerhalb von 7 Minuten den Ausgleich zum 15:15. In der 36 Minute lagen die Hausherrinnen zum ersten Mal in Führung. Die letzten 15 Minuten konnten unsere Mädels die Gäste immer auf 1-2 Tore Distanz halten, was letztendlich zum 22:20 Endstand führte.

Ein großes Lob an die Spielerinnen, die trotz eines 6-Tore-Rückstands nicht aufgehört haben zu kämpfen und sich am Ende der Partie nach einer grandiosen Aufholjagd den ersten Sieg im ersten Spiel verdient haben.

Es spielten: Noelle Stäudle im Tor, Sarah Brosi, Hanna Laible (4/1), Loretta Magyari (5), Christin Apfelthaler (3), Sophia Meyle, Josephine Marlok, Amelie Huber (3/1), Maja Haslanger (3), Lisa Pappe, Mia Staiger (4);

Das sagt der Gegner zum Spiel: http://www.sgb-handball.de/index.php/11-informationen/998-jsg2b-unnoetige-niederlage-der-wjc