Bericht Bezirksliga-Quali wB vom 25.05.2019

Eingetragen bei: weiblich B | 0

Am vergangenen Wochenende fand in der heimischen Ballspielhalle die Bezirksliga-Quali der weiblichen B-Jugend statt. Nach einem langen Handballtag mit vielen spannenden Spielen, konnte unsere wB-Jugend sich einen tollen zweiten Platz sichern und somit verdient für die Bezirksliga-Saison planen.
Im ersten Spiel traf man auf die HG Aalen/Wasseralfingen, welche als Aalener Sportallianz in die neue Runde gehen werden. Bis zur 13. Minute beim Spielstand von 6:6 war das Spiel absolut ausgeglichen. Bis zum Pausenpfiff geriet man allerdings bei 8:6 noch mit zwei Treffern in Rückstand. Nach der Pause war das Spiel weiterhin ausgeglichen, allerdings konnten die TSGlerinnen nicht mehr zulegen und verloren so das erste Spiel mit 14:11.
Nach einer Verschnaufpause gingt es im zweiten Spiel gegen die TSG Eislingen, welche sich in Ihrem ersten Spiel gegen den TSV Heiningen achtbar geschlagen hatten. Mit einem fulminanten Start gingen unsere Mädels direkt mit 4:0 in Führung. Die Abwehr stand dabei stabil und auch unsere Torhüterin konnte sich auszeichnen. Über schnell vorgetragene Angriffe konnte bis zur Halbzeit ein beruhigendes Ergebnis von 11:4 hergestellt werden. Die zweite Hälfte verlief durch munteres durchwechseln etwas ausgeglichener, wobei am Ende ein verdienter 20:10 Sieg zu Buche stand, bei welchem sich jede Spielerin in die Torjägerliste eintragen konnte.
Nach diesem deutlichen Sieg starteten die Mädels unkonzentriert in die dritte Partei gegen die SG LTB. Bereits nach 7 Minuten lief man einem 6:1 Rückstand hinterher und es sah nicht gut aus für die TSG. Die Mädels fassten sich nun ein Herz und packten in der Abwehr beherzt zu. Über Ballgewinne schafften sie bis zur Halbzeit den 8:8-Ausgleich. Der Beginn der zweiten Hälfte war ein Spiegelbild aus Halbzeit eins, mit dem Unterschied, dass dieses Mal unsere TSG-Mädels innerhalb von 5 Minuten einen 4 Tore-Vorsprung herausspielten. Dieses Polster konnte die TSG bis zum Endergebnis von 16:20 für die TSG behaupten.
Durch die Konstellation an Siegen und Niederlagen der einzelnen Teams blieb es bis zum vorletzten Spiel der TSG Eislingen und der SG LTB spannend, wer die Plätze 1-4 belegt. Auch vor dem Hintergrund, dass der TSV Heiningen, unser Gegner im letzten Spiel des Tages, bis dato alle seine Spiele gewonnen hatte. Durch ein Unentschieden im vorletzten Spiel war allerdings klar, dass die TSG einen der Plätze 1-3 belegen würde, und somite die Qualifikation für die Bezirksliga erreicht wurde.
Die TSG-Mädels wollten es jetzt jedoch wissen. Wie die Feuerwehr kamen sie aus den Startlöchern und nach 2 Minuten stand ein 4:0 auf der Anzeigetafel! Damit hatte niemand gerechnet. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste des TSV Heiningen nach und nach auf ein Tor verkürzen und so stand es 8:7 zur Pause. In einer tollen zweiten Halbzeit von beiden Mannschaften drehte der TSV Heiningen das Spiel und hatte eine Minute vor Ende beim Spielstand von 13:14 Ballbesitz. Eine gute Abwehrleistung mit Leonie im Tor bescherte der TSG nochmals den Ball und es wurde dramatisch. Eine super ausgespielte Wurfchance wurde von der Torhüterin 7 Sekunden vor Ende vereitelt und der Abpraller ging ins Seitenaus. Die TSG schaltete Blitzschnell und führte den Einwurf aus und verwandelte 3 Sekunden vor Ende von Linksaußen sehenswert mit einem Heber. Mit diesem Unentschieden sicherte sich die TSG Platz zwei hinter dem TSV Heiningen und vor der Aalener Sportallianz. Auf den Plätzen 4 und 5 landeten die TSG Eislingen und die SG LTB.
Die TSG-Mädels konnten sich von Spiel zu Spiel deutlich steigern, weshalb sie verdient in der Bezirksliga spielen wird kommende Saison. Für die Runden können die Mädels auf den bereits gezeigten sehr guten Ansätzen aufbauen.