1. HHV – Männer I 27:30 (15:13)

Eingetragen bei: Männer I | 0

Nach dem Spiel im Bezirkspokal kurz vor Weihnachten folgte am Samstagabend der nächste Auftritt der Schnaitheimer Bezirksligahandballer in Heubach. Dieses Mal war es für die TSG der Rückrundenauftakt und erneut konnten die Grün-Weißen das Gastspiel unterm Rosenstein erfolgreich bestreiten: am Ende stand ein 27:30 Auswärtserfolg zu Buche.

Die TSG brauchte aber zunächst fast vier Minuten um in die Partie zu kommen, drehte dann aber prompt die 2:0 Führung der Gastgeber in ein 2:3. Schnaitheim zeigte die reifere Spielanlage, setzte sich beim 3:5 erstmals mit zwei Toren ab und fand gegen die offensivere Deckungsvariante der Heubacher immer wieder die passende Antwort. In der eigenen Abwehr stand die TSG durchaus ordentlich, doch richtig abschütteln ließen sich die motivierten Gastgeber nicht. Nach 17 Minuten war die Begegnung beim 7:7 wieder ausgeglichen doch bis zur 24. Minute schaffte es Schnaitheim die alte zwei-Tore-Führung wieder herzustellen (10:12). Unnötigerweise machten sich die Grün-Weißen das Leben bis zur Pause noch selbst schwer. In der Abwehr kassierte man zwei Zeitstrafen und in der Offensive nahm man sich einige Würfe in Bedrängnis, die vom Schiedsrichtergespann aber nicht als Foul gewertet wurden. Mit einigen diesen Entscheidungen waren die TSGler nicht wirklich einverstanden und ließen sich sogar zu einer Zeitstrafe wegen Meckerns hinreißen. Die Stimmung in der Halle wurde hitziger und diese aufkommende Hektik in den letzten sechs Minuten des ersten Durchgangs konnte Heubach nutzen und drehte die Partie zum 15:13 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel war die Marschroute des Trainergespanns Köpf/Ruoff klar: kühlen Kopf bewahren und aus einer geordneten Defensive heraus die eigenen Stärken ausspielen. Und dies schien die Mannschaft auch zu beherzigen. Die Abwehr stand gut und dadurch kam auch das Tempospiel der TSG über die erste und zweite Welle wieder zum Tragen. Binnen vier Minuten drehte Schnaitheim das Spiel zum 16:18 und ließ sich auch von der anschließenden Auszeit des HHV nicht beirren. Es folgten vier weitere Treffer der TSG in Folge und beim 16:22 hatten sich die Gäste in der 40. Minute erstmals eine passable Führung erspielt. Schnaitheim schien die Partie nun im Griff zu haben. Zwar wurde der Vorsprung nicht erhöht, hatte aber auch in der 47. Minute noch immer Bestand (20:26). Fabian Wagner musste nach der dritten Zeitstrafe vom Feld und Heubach nutzte die Überzahl bis zur 49. Minute auf 23:26 verkürzen. Die TSG verlor nun im Angriff etwas den Faden und erlaubte sich einige Fehlpässe, welche die Hausherren zu eigenen Kontertoren nutzen konnten. So verkürzte Heubach in der 57. Minute tatsächlich noch einmal auf 27:28. Nun kassierten die Gastgeber eine Zeitstrafe und diese nutzte Schnaitheim letztlich um den berühmten „Sack zuzumachen.“ Zwei weitere Treffer der TSG sorgten für den 27:30 Endstand, was auf Grund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang durchaus verdient war – auch wenn es gegen Ende noch einmal spannend wurde.

Mit diesem Sieg zum Rückrundenauftakt bleibt die TSG vorerst im Kreis der Anwärter auf Platz 2. Am kommenden Samstag gastiert die Turnerschaft aus Göppingen in der Ballspielhalle und hier gilt es für die Grün-Weißen Wiedergutmachung zu leisten: schließlich setzte es im Hinspiel eine völlig unnötige Niederlage.

TSG: Mruk, Brandecker, Bayer (7), Dandl (6), Zimmer, Gruschka (2), Kirschbaum (2), Sturm (4/2), Wagner (4), Chaudhari (5/4), Zeger

Zeitstrafen: TSG 6 (Dandl, Chaudhari, Zeger je 1; Wagner 3), 1. HHV 4

Siebenmeter: TSG 7 / 6 verwandelt, 1. HHV 2 / 1 verwandelt

Rote Karte: TSG 1 (Wagner, 3. Zeitstrafe, 48. Min.)

Schiedsrichter: Dulkies & Gassner aus Weilheim bzw. Grabenstetten