Männer 1 : Auswärtssieg dank starker zweiter Halbzeit / SG Kuchen-Gingen – TSG Schnaitheim 31:33 (16:13)

Veröffentlicht in: Männer I | 0

Anstelle der üblichen Trainingseinheit fuhren die TSG Handballer am Dienstagabend zum Nachholspiel ins Filstal. Die ungewöhnliche Spielzeit, die jüngste Niederlage vom Wochenende und mit der SG Kuchen-Gingen ein Gegner, der 9 seiner letzten 10 Partien gewonnen hatte, waren alles Vorzeichen für ein schwieriges Auswärtsspiel.

Entsprechend schwach begann auch die Partie für die Schnaitheimer. Viele Rückraumwürfe blieben im Block der SG hängen und die Abwehr hatte zum Teil zu großen Lücken, so dass es nach 7 Minuten bereits 1:5 aus Sicht der Gäste stand. Doch auch die Heimmannschaft zeigte kurzfristig Schwächen und so konnte die TSG nach 12 Minuten den Rückstand wieder auf ein Tor reduzieren. Aber erneut schlichen sich einfache Passfehler ins Angriffsspiel der TSG ein und die Abwehr konnte die vielen Kreuzbewegungen der Filstäler nicht effektiv genug unterbinden. Auch eine doppelte Unterzahl trug in dieser Spielphase dazu bei, dass der Rückstand kurz vor der Halbzeit sogar 6 Tore betrug. Ein gut aufgelegter Lennart Schmeißer, mit insgesamt 13 Treffern bester Werfer auf dem Platz, und die ein oder andere Parade von Torhüter Robin Schmeißer verhinderten einen noch höheren Rückstand.

Ein Wendepunkt im gesamten Spiel war dann die Umstellung der TSG Abwehr auf eine offensivere 5:1 Variante. Diese störte ein ums andere Mal den Spielfluss der SG nachhaltig und verhalf Schnaitheim zu leichten Ballgewinnen und Konterchancen. Davon sichtlich beflügelt war nun auch die richtige kämpferische Einstellung bei den Grün Weißen gefunden. Über ein 13:16 zur Halbzeit wurde das Spiel nach und nach enger und in der 40. Minute erzielte Jonas Kohler erstmals den Ausgleich zum 21:21. In den Folgeminuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem die Gäste immer wieder Durchbrüche des starken Nick Scibik von Halbrechts hinnehmen mussten. In der 50. Minute ging die TSG mit 28:27 erstmals in Front und Jannik Brosi konnte im Anschluss einen 7m entschärfen. Das Spiel blieb unverändert spannend. Anders als in Halbzeit eins war es nun aber die TSG, die Treffer vorlegen und ihren Gegner damit unter Druck setzten konnte. Mit einem 3 Tore Lauf in den letzten 5 Minuten erkämpfte sich Schnaitheim einen 33:31 Sieg und 2 wichtige Punkte für einen sicheren Platz im Mittelfeld. Nächste Woche geht es dann erneut unter der Woche zum Tabellenzweiten Bartenbach.

TSG: Schmeißer R., Brosi, Montag, Kraft (4), Früholz (2), Kohler (3), Schmeißer L. (13) Huber (4), Gruschka (1), Wagner (4), Zeger, Weinandt (2)

Zeitstrafen:

TSG: 3 (Kraft, Früholz, Huber)   Disqualifikation:  (Montag)

SG: 3 (Priester, Scibik, Zasada)   Disqualifikation:  (Ambrosch)

Siebenmeter:

TSG: 5/4

SG: 6/5

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Frohberger (TSV Bartenbach), Weiss (FAG)