F1: Alle guten Dinge sind drei…

Das ist zumindest der klare Leitsatz der TSG Schnaitheim Damen am kommenden Spieltag gegen die HSG Langenau/Elchingen. Nach der für TSG Trainer Fabian Paul unnötigen Niederlage in Tettnang gegen die SG Argental, folgte eine schwere Aufgabe am zweiten Spieltag zu Hause gegen die SG Burlafingen/Ulm, der Absteiger aus der Verbandsliga zeigte souverän seine individuelle Klasse in der Ballspielhalle und konnte am Ende verdient das Spiel mit 32:28 (Halbzeit 9:15) gegen die TSG gewinnen. Positiv anzumerken bleibt das die Grün/Weißen sich in keiner Phase aufgegeben haben und die zweite Halbzeit sogar mit 19:17 gewonnen werden konnte. Genau das ist die Moral einer Mannschaft, die wir hier bei der TSG sehen wollen.
 
Der kommende Gegner Langenau wird wie in der Vorsaison der TSG alles abverlangen, die Mannschaft hat sich aus Sicht des Trainergespanns Schlichter/Paul nochmals weiterentwickelt und wird sicherlich versuchen, die „Unsicherheit“ auf Seiten der TSG für sich zu nutzen. Die ersten 4 Spiele konnten bis auf einen Ausrutscher gegen Ludwigsfeld alle samt gewonnen werden und die Damen aus Langenau werden sicherlich mit einer breiten Brust an die Brenz reisen. Hier wird die TSG auf eine sehr ausgeglichene Mannschaft treffen, die Ihre Stärke sicherlich in der Breite des Kaders hat!
 
Die Trainer der TSG können bis auf die verletzte Spielerin Celine Grupp auf einen vollen Kader zurückgreifen, auch die vergangenen Trainingseinheiten und das spielfreie Wochenende haben dem Team sicherlich gutgetan, um nun gegen Langenau/Elchingen die ersten zwei Punkte einzufahren.

männlich B

Männl. B: Ungefährderter Auswärtssieg in Wasserfingen

Einen jederzeit ungefährdeten 37:24 Auswärtssieg konnten die Jungs der B-Jugend am Samstag gegen die Aalener Sportallianz in Wasseralfingen einfahren. Die allerdings ersatzgeschwächten Gastgeber waren zu

Weiterlesen
Allgemein

Lautstarker Jubel in der Schnaitheimer Ballspielhalle beim Derbysieg

In der Handball-Bezirksliga sah es beim Derby zwischen Schnaitheim und Heidenheim lange gut aus für den HSB, am Ende aber setzte sich die TSG mit

Weiterlesen