F1: Zufrieden trotz deutlicher Niederlage

Samstagabend 19:30 Uhr, genau die richtige Zeit für ein Derby. Und so stand am vergangenen Samstag die Partie gegen Herbrechtingen für die Grün/Weißen Damen aus Schnaitheim an. Vor rund 400 Zuschauern in der Herbrechtinger Bibrishalle zeigten die Schnaitheimerinnen eine schwungvolle Anfangsphase und die Unsicherheiten aus den letzten Partien, besonders in der Abwehr, schienen verflogen zu sein. So stand es aus Sicht der TSG nach sieben gespielten Minuten 6:4, besonders die zu diesem Zeitpunkt stark aufspielende Kim Bauder markierte bereits in der siebten Spielminute Ihren 3. Treffer!
 
Nun stabilisierte sich aber die routinierte Spielgemeinschaft aus Herbrechtingen und konnte durch gute Einzelaktionen von Lindenmaier und Fleischer ausgleichen. In der Folge erarbeitete sich die SHB eine 12:8 Führung, folglich reagierte TSG-Coach Fabian Paul mit der grünen Time-Out-Karte. Die Schnaitheimer schafften es nun zumindest, die SHB bis zur Halbzeit nicht noch weiter entreißen zu lassen und so Stand es zur Halbzeit 17:13.
 
Der Start in die zweite Halbzeit lief für die TSG alles andere als gut, im Angriff wurde zu wenig Druck auf die stabile Deckung der SHB aufgebaut und in der Abwehr selbst standen die Grün/Weißen nun nicht mehr so sicher wie in der Anfangsphase der Partie. Dies zwang die Trainer der TSG zu einer erneuten und sehr frühen Auszeit (35 min.). Die Herbrechtinger Damen konnten Ihre Führung auch in Folge noch etwas ausbauen und führten fortan konstant mit 11 Toren. Am Ende unterliegt die TSG verdient mit 10 Toren (Endstand 35:25) gegen die zum aktuellen Zeitpunkt verdient ungeschlagene Mannschaft aus Herbrechtingen.
 
Trainer Fabian Paul war nach den zuletzt schwachen Partien trotzdem zufrieden. Sein Team zeigte gegen die SHB ein ganz anderes Gesicht und mit dieser Entwicklung wird man die dringend benötigten Punkte hoffentlich in zwei Wochen gegen Bargau/Betringen endlich holen.  
 
 
Für die TSG spielten: 
Diebold (Tor), Epple, Müller(1), Bauder (5/2), Grupp, Stella Wiedmann (4), T.Riehl (1), Schuller (1), A.Riehl (1), Diedersdorfer (2), Schmeißer (1), Hofele (1) Mainka (2), Magyari (6/3)

 

Männer II

M2: Zweite Halbzeit als Erfolgsrezept

Vergangenen Samstag gastierte die HSG Wangen/Börtlingen in der Schnaitheimer Ballspielhalle. Nach einem ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit konnte ein überzeugender Auftritt im zweiten Spielabschnitt

Weiterlesen
Allgemein

Das Harzcamp der Handballabteilung der TSG Schnaitheim startet in die erste Runde

In der vergangenen zweiten Osterferienwoche fand erstmals das Harzcamp der TSG Schnaitheim statt. 60 Kinder aus unterschiedlichen Handballvereinen der Region tobten vier Tage lang durch

Weiterlesen