Frauen I – SG Argental 31:20 (16:9)

Eingetragen bei: Frauen I | 0

Im dritten Anlauf hat es nun geklappt. Mit einem deutlichen Heimsieg haben die Handballdamen der TSG die ersten Pulspunkte eingefahren. Die Basis für den Erfolg wurde ab der 20. Minute in Halbzeit eins gelegt. Mit einer engen Deckung gegen Dalin Kozok, im letzten Jahr Torschützenkönigin der Landesliga, ging die TSG in die Partie. Sie erzielte demnach in der ganzen Partie nur drei Treffer, aber ihre Mitspielerinnen nutzen am Anfang der Partie, die sich nun bietenden größeren Räume. So konnten sie nach 8 Minuten eine 3:5 Führung herauswerfen. Die TSG reagierte mit einigen Positionsumstellungen im Abwehrverband. Diese zeigten auch Wirkung. Fortan war man besser im Spiel. Die 5:6 Führung der SG war dann die letzte im Spiel. Gestützt auf eine beweglich agierende Abwehr mit einer starken Sofia Kuch im Tor konnte man über 7:6, 10:8 bis zum 15:9 davonziehen. Der letzte Treffer in Halbzeit eins erzielte Marion Paus, einmal mehr erfolgreichste Werferin der TSG, als sie den Ball, aus gut 12 M in den Winkel hämmerte. In der Halbzeit wurde den Spielerinnen klar gemacht, dass die Partie noch nicht entschieden ist. Mann wollte das Tempo hochhalten und konsequent weiterspielen. Durch Tore von Susi Fischer und Marion Paus konnte man den Vorsprung zunächst auf 18:10 ausbauen. 33 Minuten waren da gespielt. In der Folgezeit konnte Argental mit seiner unorthodoxen Spielweise das Spiel wieder ausgeglichener gestalten. Der Vorsprung der TSG pendelte sich bei 6-8 Toren ein. Ines Mainka, die ein sehr gutes Spiel ablieferte gelangen dann zwei Treffer in Folge und die TSG führte in der 44. Min mit 23:15. So langsam konnte man sich auf den ersten Sieg der neuen Saison einrichten. Keine Zweifel mehr gab es dann in der 50. Minute als Nikki Müller den Treffer zum 27:17 erzielte und die TSG erstmals zweistellig führte. Anschließend gelang der TSG dann sogar noch ein 3-Tore Lauf. Ines Mainka, Susi Fischer und Sabrina Baur mit ihren ersten Treffern für die TSG sorgten für die höchste Führung beim 30:17. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich nun einige Unkonzentriertheiten ein und Argental konnte beim 31:20 Endstand geringfügig verkürzen. Der TSG merkte man die Erleichterung über den ersten Sieg der neuen Saison an. Es war zwar noch nicht alles Gold was glänzt, der Anfang ist aber gemacht. Nach einer nun einwöchigen Spielpause geht es am 14.10 mit einem weiteren Heimspiel gegen den Württembergligaabsteiger TV Weingarten weiter. Bis dahin will sich das Team weiter steigern, um die nächsten Punkte an die Brenz zu holen.

Kuch, Barth (3), Müller (2), Paus (9/4), Fischer (5), Grupp, Hauke, Riehl (2), Diebold, Diedersdorfer (1), Baur (2), Mühlberger (3/2), Mainka (4)