M1: TSG Schnaitheim – Heidenheim Sportbund (11:12) 26:28

Nach der Auftaktniederlage gegen Steinheim und dem Punktgewinn in Königsbronn stand für unsere Männer 1 Mannschaft am vergangenen Samstag der Abschluß der drei Derbywochen mit dem Spiel gegen den Stadtrivalen aus Heidenheim auf dem Programm.
In der wie immer gut gefüllten Ballspielhalle spürte man von Beginn an, dass beide Mannschaften den ersten Saisonsieg anstrebten. Nach einer schnellen 2:0 Führung gelang es dem Gegner bis zur 6. Minute auszugleichen und erstmals in Führung zu gehen (2:3). Von nun an liefen unsere Jungs die gesamte erste Halbzeit einem Rückstand hinterher. Trotz dreimal in Unterzahl wurde dieser Rückstand jedoch nie größer als zwei Tore. Geprägt durch viele Einzelaktionen und wenig Spielfluss auf beiden Seiten ging es beim Spielstand von 11:12 zum Pausentee in die Kabine. Und nach dieser Pause wirkte die Traineransprache…
Bis zur 43. Spielminute zeigte unsere junge Mannschaft welch spielerisches Potential sie in der Offensive hat. Mit schnellen Anspielen, gelungenen Spielzügen und effektiven Torabschlüsse speziell aus dem Rückraum stellte unsere Mannschaft zum Jubel des grün-weißen Anhangs das Ergebnis auf 20:16. Was dann aber geschah sorgte für ungläubiges Staunen auf der Tribüne. Auf dem Spielfeld schaltete man einen Gang zurück und ließ den Gegner Tor um Tor aufholen. Trotz der behäbigen Spielweise des gegnerischen Rückraums gelang es der TSG-Abwehr nicht dies zu verhindern. Beim Spielstand von 22:23 in der 52. Minute reichte es unserem Trainerteam Feil / Krafft und die grüne Karte wurde gelegt. Mit einem 3:0 Lauf zeigte die Auszeit auch die erwünschte Wirkung: In der 54. Minute stand es 25:23.
In der Folge gelang es wieder nicht den Vorsprung zu halten und für eine Vorentscheidung zu sorgen.
In der Offensive verzettelte man sich in Einzelaktionen und in der Defensive musste man noch fünf weitere Treffer hinnehmen.
Somit stand am Ende eine enttäuschende 26:28 Niederlage auf der Anzeigentafel.
Für die kommenden Aufgaben gegen Geislingen und Heubach gilt es auf den positiven Phasen des Spiels aufzubauen. Aber auch die spielentscheidenden Minuten frühzeitig zu erkennen und nicht zu verschlafen…
Das nächste Spiel: TSG – TG Geislingen (Samstag 19.30 Uhr, Ballspielhalle)
Für die TSG spielten: Robin Schmeißer und Jannik Brosi im Tor, Matthias Montag (2 Tore), Johannes Mühlberger (10 / 6), Lukas Früholz (2), Frederik Gruschka (2), Philipp Krafft (4), Janik Hermann, Julian Wagner, Jonas Kohler (3), Lukas Krafft, Elias Benz, Lennart Schmeißer (6)

Männer II

M2: Zweite Halbzeit als Erfolgsrezept

Vergangenen Samstag gastierte die HSG Wangen/Börtlingen in der Schnaitheimer Ballspielhalle. Nach einem ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit konnte ein überzeugender Auftritt im zweiten Spielabschnitt

Weiterlesen
Allgemein

Das Harzcamp der Handballabteilung der TSG Schnaitheim startet in die erste Runde

In der vergangenen zweiten Osterferienwoche fand erstmals das Harzcamp der TSG Schnaitheim statt. 60 Kinder aus unterschiedlichen Handballvereinen der Region tobten vier Tage lang durch

Weiterlesen
Männer I

TSG Schnaitheim – TV Altenstadt II 31:29 (18:13)

Die TSG Schnaitheim schlägt den TV Altenstadt auf heimischem Parkett mit 31:29 (18:13). Rund 150 Zuschauer sahen ein temporeiches Bezirksligaspiel in der Ballspielhalle. Eine konzentrierte Leistung zeigten die Schnaitheimer, die bis auf den längerfristig verletzten Lukas Früholz mit

Weiterlesen