Männer I, TSG – TV Treffelhausen 22:17

Eingetragen bei: Männer I | 0

Na also, es geht doch noch! Nach zuletzt vier sieglosen Spielen konnten die Schnaitheimer Bezirksligahandballer am Wochenende wieder einen doppelten Punktgewinn feiern. In einer von den Defensivreihen dominierten Partie setzte sich die TSG letztlich deutlich mit 22:17 gegen den TV Treffelhausen durch und revanchierte sich damit für die Niederlage im Hinspiel.

Dabei waren die Vorzeichen zunächst nicht die allerbesten: mit dem verreisten Frederik Gruschka und dem angeschlagenen Jochen Ruoff drohten beide etatmäßige Rückraummittespieler auszufallen. Ruoff bis auf die Zähne und konnte einige Minuten absolvieren, wurde aber über weite Strecken vom jungen Niklas Dandl als Spielmacher vertreten, der seine Sache mehr als ordentlich machte. Zu Beginn merkte man der TSG aber die Verunsicherung aus dem Negativtrend der letzten Wochen an. Schnaitheim spielte mit zu wenig Druck und war immer einen Schritt zu weit weg von der Abwehr, was die Defensive des TVT vor keine großen Probleme stellte. Ergaben sich dann einmal Chancen wurden diese, wie so häufig in letzter Zeit, nicht konsequent genutzt. Im Gegenzug schafften es die Gastgeber aber auch eine gute Abwehr zu stellen, an der sich die Gäste ebenso schwer taten. Die Konsequenz aus zwei stark auftretenden Defensivreihen: eine torarme Partie. Die Schnaitheimer Führung beim 1:0 und 3:2 drehten die Gäste nach 10 Minuten zum 3:4. Nach 16 Minuten stand es gerade einmal 5:5 und bis zum Pausenpfiff konnte Schnaitheim eine knappe 8:7 Führung mit in die Kabinen nehmen.

Nach dem Seitenwechsel erwischte die TSG den besseren Start, nutzte ein Überzahl zu drei Treffern in Folge und konnte sich beim 11:7 erstmals deutlicher absetzen. Treffelhausen, die die Sorgen im Abstiegskampf noch nicht ganz los sind, stemmte sich aber gegen die drohende Niederlage und verkürzte auf 11:9 bzw. 14:12. Nach einer Dreiviertelstunde gelang es den Gastgebern in Unterzahl die Führung beim 17:13 wieder auf vier Treffer auszubauen. In der Defensive stand Schnaitheim weiterhin gut und nun klappte es in der Offensive auch zusehends besser. Fünf Zeigerumdrehungen vor dem Ende sorgte die TSG mit dem Treffer zum 20:14 für eine Vorentscheidung. Treffelhausen versuchte mit einer offensiveren Deckungsvariante die TSG noch einmal in Bedrängnis zu bringen, doch die Grün-Weißen ließen sich nicht mehr um den Lohn der zuvor geleisteten Arbeit bringen und konnten am Ende einen souveränen und verdienten 22:17 Sieg feiern.

Mit dem neuerlichen Erfolgserlebnis festigen die Schnaitheimer Tabellenplatz 3 und können mit frischem Selbstvertrauen die kommende, schwierige Auswärtsaufgabe bei dem sich im Aufwind befindenden TSB Schwäbisch Gmünd II angehen.

TSG Schnaitheim: Kurz, Schaller, Ruoff (1), Chaudhari (7/4), Dandl, Bayer (1), McLaughlan, Herdener (1), Sturm (7), Montag, Aeugle (2), Riehl, Braumann (1), Fischer (2)

Siebenmeter: TSG 6 / 4 verwandelt, TV Treffelhausen 5 / 4 verwandelt

Zeitstrafen: TSG 7 (Aeugle 2, Ruoff, Chaudhari, Dandl, Herdener, Montag), TV Treffelhausen 4