Männer I – TSV Bartenbach 32:27 (16:14)

Veröffentlicht in: Männer I | 0

Zum zweiten Saisonspiel und zugleich zweiten Heimspiel in Folge empfingen die Schnaitheimer Bezirksligahandballer am Samstagabend mit dem TSV Bartenbach den zweiten Landesligaabsteiger. Gegenüber dem verlorenen Auftakt gegen Brenz wollte sich die TSG in einigen Bereich verbessern und dies gelang über weite Strecken auch. So stand am Ende beim 32:27 ein verdienter erste Saisonsieg zu Buche.

„Im Abwehrverbund besser zusammenarbeiten, im Angriff technische Fehler minimieren und konzentrierter den Torabschluss suchen“ – unter diesen Gesichtspunkten versuchte die TSG die Pleite gegen Brenz unter der Woche aufzuarbeiten und mit dieser Marschroute schickte Trainer Ruoff seine Mannschaft auch in die Partie. Zu Beginn schienen die Grün-Weißen diese Vorgaben auch direkt zu beherzigen: die Defensive stand aggressiver und besser, und auch im Angriff spielte Schnaitheim die Aktionen sauber zu Ende. Vor allem über die beiden Außen Bayer und Kraft fand die TSG immer wieder erfolgreiche Abschlüsse. Eine 2:1 Führung konnten die Gastgeber nach knapp sieben Minuten auf 5:3 erhöhen. Die Göppinger Vorstädter ließen sich aber nicht abschütteln und zeigten der Schnaitheimer Abwehr das ein oder andere Mal dass diese eben noch nicht so sattelfest steht wie diese es gern hätte. In der 11. Minute glich des TSV zum 6:6 aus und fortan entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe: Die TSG blieb zwar knapp in Führung, doch Bartenbach konnte diese immer wieder ausgleichen bzw. den Anschlusstreffer erzielen. Über 10:9 in der 17. Minute schafften es die Hausherren es bis zur Pause sich einen kleine Vorsprung von zwei Treffern zu erarbeiten und so wurden beim Stand von 16:14 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause folgte die stärkste Phase der TSG. Zwar verkürzte Bartenbach noch einmal auf 16:15, doch dann gelang es Schnaitheim in der Abwehr noch einmal eine Schippe draufzulegen. Die gut und beweglich arbeitende Defensive der TSG machte dem Bartenbacher Angriff das Leben schwer und zudem konnte sich Youngster Robin Schmeißer im Schnaitheimer Gehäuse mit einigen Paraden auszeichnen. Die daraus resultierenden Ballgewinne nutzte die TSG für schnelle Konter und schraubte so die Führung binnen sechs Minuten auf 21:16 hoch. Dies zwang Bartenbach zu einer frühen Auszeit doch Schnaitheim ließ sich dadurch nicht beirren. In der 47. Minute konnte die TSG auf 26:19 erhöhen und erneute musste der Trainer des TSV zur Timeout-Karte greifen. Erneut ließ Schnaitheim zunächst nicht beirren, trotze auch der offensiver werdenden Bartenbacher Deckungsreihe und hielt den Vorsprung bei sechs oder sieben Treffern. Knapp sieben Minuten vor dem Ende erlaubte sich die TSG eine völlig unnötige Zeitstrafe wegen einer Diskussion mit dem Schiedsrichter und Bartenbach konnte auf 28:24 verkürzen (54. Min.). Nun reagierte die TSG mit einer Auszeit und fand schnell in die Erfolgsspur zurück. Die Gäste wurden Schnaitheim in der Schlussphase nicht mehr gefährlich und die TSG brachte die Begegnung beim 32:27 souverän zu Ende.

Somit feierte die TSG nach einer sehr ordentlichen Vorstellung einen verdienten ersten Saisonsieg. Auf diesem Erfolg können sich die Grün-Weißen aber nicht lange ausruhen: im Training gilt es weiter an den Schwächen zu arbeite, denn am kommenden Wochenende steht die erste Auswärtspartie auf dem Programm. Diese hat es direkt auch in sich: es geht zum TV Treffelhausen nach Böhmenkirch.

TSG: Mruk, Schmeißer R., Benz (1), Kraft (3), Bayer (6), Gruschka (3), Braumann (1), Kirschbaum (3), Sturm (1/1), Wagner (3), Chaudhari (3/3), Aeugle (4), Simon, Schmeißer L. (4)

Zeitstrafen: TSG 3 (Gruschka, Chaudhari 2), TSV Bartenbach 3

Siebenmeter: TSG 1 / 1 verwandelt, TSV Bartenbach 8 / 6 verwandelt

Schiedsrichter: Bullinger & Narcisse aus Hofen/Hüttlingen

Zuschauer: 200