Männer I – TV Bargau 36:34 (16:15)

Eingetragen bei: Aktiv, Männer I | 0

Nach zuletzt vier Spielen in der vermeintlichen Außenseiterrolle gingen die Schnaitheimer Bezirksligahandballer am Samstagabend mal wieder als Favorit in eine Begegnung. Mit dieser Rolle scheint die TSG aber ihre Schwierigkeiten zu haben, denn gegen den Vorletzten aus Bargau taten sich die Gastgeber lange schwer und konnten am Ende einen hart erkämpften 36:34 Heimerfolg feiern.

Die ersten Minuten gehörten auch prompt den Gästen, die die Schnaitheimer Führung in ein 1:4 drehten (6. Minute). Drei Minuten später gelang den Hausherren zwar der Ausgleich zum 5:5, doch bereits in dieser frühen Phase des Spiel zeigte sich der große Problembereich der Grün-Weißen an diesem Abend auf: die Abwehr. Defensivroutinier Racs wurde krankheitsbedingt geschont und Keeper Sebastian Mruk war privat verhindert. Dessen Stellvertreter Brandecker machte seine Sache zu Beginn ordentlich, wurde aber viel zu häufig von seinen Vorderleuten im Stich gelassen, was sich dann über die gesamte Spielzeit fortsetzte. Das Angriffspiel der TSG lief dagegen gut, auch wenn sich die Truppe von Gerd Mühlberger den ein oder anderen technischen Fehler und Fehlwurf leistete. Die Partie blieb zunächst offen und beim 10:10 nach 16 Minuten konnte sich kein Team absetzen. Nun bekam die TSG etwas Oberwasser, konnte in der Defensiv endlich einmal Ballgewinne erzielen und über schnelle Gegenstöße zu Torerfolgen kommen. So baute Schnaitheim sich über 13:10 und 15:11 eine erste größere Führung auf (24. Minute). Leider schafften es die Gastgeber nicht diese zu halten oder gar auszubauen. Bis zur Pause konnte Bargau auf 16:15 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel wollte Schnaitheim endlich Stabilität in die Abwehrreihe bringen, doch dieses Vorhaben scheiterte kläglich. Die Gäste glichen zum 17:17 aus und in der Folge fand auf beiden Seiten nur noch eine bedingte Abwehrarbeit statt. Bargau kam viel zu einfach zu Torerfolgen, die die TSG aber prompt durch eine schnelle Mitte beantwortete. Dieses „Wechselspiel“ hatte seinen Höhepunkt zwischen der 40. und 43. Minute, in denen auf diese Art und Weise 7 Treffer fielen. Schnaitheim konnte so zwar immer einen Treffer vorlegen und lag immer mit ein, zwei Toren vorne (25:23, 43. Minute). Doch dann verpasste es die TSG im Angriff zweimal ein Tor zu erzielen und natürlich im Gegenzug den TV am Torewerfen zu hindern, womit Bargau zum 25:25 ausgleichen konnte und nach einer Dreiviertelstunde wieder voll  im Spiel war. Wiederum hatte nun die TSG eine stärkere Phase und nutzte eine Überzahl um sich bis zur 52. Minute beim 31:28 wieder etwas abzusetzen. Doch wie schon im ersten Spielabschnitt wurde diese Führung weder gehalten noch ausgebaut und viereinhalb Minuten vor dem Ende glich Bargau zum 34:34 aus. In einer spannenden Schlussphase gelang der TSG dreieinhalb Minuten vor dem Ende per Siebenmeter der Treffer zum 35:34. Bargau schaffte es im Gegenzug ausnahmsweise einmal nicht den Ball im Schnaitheimer Tor unterzubringen und so hatte die TSG knapp 60 Sekunden um mit einem Tor die Entscheidung herbeizuführen. Die Grün-Weißen erspielten sich eine Chance die mit einem 7-Meter würdigen Foul verhindert wurde. Mit dem fälligen Strafwurf scheiterte der bis dahin sicher Schütze Sturm aber am Bargauer Keeper und die Gäste hatten noch 19 Sekunden Ballbesitz. Mit einem Fehlpass vergaben die Gäste diese Chance aber, so kam Schnaitheim noch einmal an den Ball und erzielte mit der Schlusssirene den Treffer zum 36:34.

Somit ging die TSG als etwas glücklicher, aber durchaus auch verdienter Sieger vom Platz. Am nächsten Wochenende geht es für die Grün-Weißen zum Angstgegner nach Heiningen, und um mit einem weiteren Sieg das Punktekonto 2015 positiv abschließen zu können, muss vor allem an der teils desolaten Abwehrleistung gearbeitet werden.

TSG Schnaitheim: Brandecker, Schürle, Montag (1), Bayer (4), Gruschka (5), Braumann (1), Kirschbaum (1), Sturm (11/7), Häring (2), Wagner, Chaudhari (5/1), Aeugle (6)

Siebenmeter: TSG 9 / 8 verwandelt, TV Bargau 4 / alle verwandelt

Zeitstrafen: TSG 2 (Montag), TV Bargau 5

Schiedsrichter: Beuthner aus Blaustein

Zuschauer: 300