Männer I – TV Bargau 37:27 (14:10)

Veröffentlicht in: Männer I | 0

Zum letzten Ligaspiel des Jahres 2017 empfingen die Bezirksligahandballer der TSG Schnaitheim am Samstagabend den Tabellenletzten aus Bargau. So kurz vor Weihnachten gab es für die Zuschauer in der Ballspielhalle keinen „Handballleckerbissen“ zu sehen, aber am Ende stand ein verdienter 37:27 Kantersieg der TSG zu Buche.

Am Anfang schienen beide Mannschaften noch etwas zu brauchen um in die Partie zu kommen und so stand es nach zerfahrenen dreieinhalb Minuten 2:2 unentschieden. Nun folgten stärkere Minuten der Gastgeber die sich beim 5:2 erstmals deutlicher absetzen konnten (7. Min.). In der Defensive stand Schnaitheim zu passiv gegen den wurfstarken Bargauer Rückraum und im Angriff war auch noch deutlich Sand im Getriebe der Grün-Weißen. Lediglich die schnelle Mitte zeigte sich als probates Mittel und sollte dies über die gesamte Spielzeit auch bleiben. Dennoch verkürzte der TV in der 17. Minute auf 6:5 und konnte nach zwanzig Minuten zum 8:8 ausgleichen. Die Hausherren kamen weiterhin nur schwer in die Gänge und konnten sich im ersten Durchgang bei Keeper Sebastian Mruk bedanken, der mit einigen Paraden – darunter zwei Siebenmeter – die Gäste aus Bargau nicht in Führung gehen ließ. In der Offensive zeigte sich erneut die linke Seite mit Kirschbaum & Dandl gut aufgelegt und sorgte zusehends für Torgefahr. Bis zur Pause bekam die TSG die Begegnung etwas besser in den Griff und konnte sich über 12:9 eine 14:10 Halbzeitführung erspielen.

Auch der zweite Spielabschnitt war zunächst sehr zerfahren. Zum Leidwesen beider Mannschaften trug der Unparteiische die gesamten 60 Minuten seinen Teil dazu dabei, denn eine klare Linie in der Zeitstrafenvergabe, der Auslegung von Stürmerfoul und Schrittfehlern war nicht zu erkennen. Schnaitheim konnte die vier-Tore-Führung bis zur 37. Minute halten ehe Bargau auf 18:16 verkürzte. In einem Zwischenspurt bis zur 42. Minute schraubte die TSG die Führung auf 22:17 hoch und schien langsam aber sicher auf die Siegerstraße einzubiegen. Doch es folgte eine doppelte Unterzahl und Schnaitheim drohte den Vorsprung einbüßen zu müssen. Doch diese Phase überstand das Team vom Trainergespann Köpf/Ruoff gut und hielt in der 45. Minute die Führung bei fünf Treffern (25:20). In der Folge plätscherte die Partie etwas vor sich hin. Bargau versuchte zwar zu verkürzen, musste aber  den eigenen Torerfolg häufig durch die Schnaitheimer schnelle Mitte beantworten lassen. So blieb die TSG sieben Minute vor dem Ende mit 30:24 deutlich in Führung und eine Vorentscheidung war jetzt natürlich so gut wie gefallen. Vier Minuten vor dem Abpfiff wurde es noch einmal hektisch: Matthias Montag traf einen Bargauer Spieler bei einer Abwehraktion im Gesicht und wurde direkt des Feldes verwiesen. Eine rote Karte die durchaus vertretbar war, doch nach Meinung des Schiedsrichters auch mit der blauen Karte ergänzt werden musste und im Schnaitheimer Lager natürlich auf wenig Verständnis traf. Nach dem sich die Gemüter beruhigt hatten versuchte Bargau mit einer offensiveren Deckung die TSG noch einmal in Bedrängnis zu bringen, doch dieses Vorhaben blieb recht erfolglos. Schnaitheim konnte in den Schlussminuten die Führung weiterausbauen und letztlich einen 37:27 Heimsieg feiern.

Nach diesem Erfolg steht die TSG auf Platz 2 und hat sich eine gute Ausgangsposition geschaffen um sich eine Weile in dieser Tabellenregion zu halten. Am 19. Dezember folgt noch das Pokalspiel in Heubach ehe es in die verdiente Weihnachtspause geht. Diese sollten die Grün-Weißen nutzen um in der Rückrunde die gute Ausgangssituation nicht gleich wieder leichtfertig zu verspielen.

TSG: Mruk, Schmeißer R., Brandecker, Montag (2), Bayer (5), Dandl (7), Kraft (2), Gruschka (6/3), Braumann, Kirschbaum (8), Sturm (1), Wagner (3), Chaudhari (3/2), Zeger

Zeitstrafen:  TSG 5 (Wagner 2, Zeger 3), TV Bargau 5

Siebenmeter: TSG 5 / alle verwandel, TV Bargau 4 / 2 verwandelt

Rote Karte: TSG 2 (Zeger 42. Min – 3. Zeitstrafe, Montag 56. Min – gr. Foulspiel)

Schiedsrichter: Sinanovic aus Ehingen

Zuschauer: 200