männl. A: SG Bargau/Bettringen – TSG Schnaitheim 27 : 21 (13:10) -Nächste Auswärtspleite !

Eingetragen bei: männlich A I | 0

Zum Auswärtsspiel ging es am vergangenen Sonntag für die männliche A-Jugend nach Bargau gegen die JSG2B. Es war klar was uns dort erwartete und dass besonders die starke Rückraumachse der Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen durfte. Dies konnte nur durch eine konsequente Abwehrarbeit erreichbar sein.

Zu Spielbeginn wurde dies auch umgesetzt und im Angriff konnten durch flüssiges Kombinationsspiel Torerfolge erzielt werden. Bis zum Spielstand von 4:5 lagen wir so immer in Front. Die Gastgeber hatten sich nun besser auf uns eingestellt und konnten das Blatt durch 4 Tore in Folge ihres an diesem Tag gefährlichsten Spieler Stehle zum 9:6 wenden. In der nun von uns genommen Auszeit wurden die Fehler angesprochen. Beim 10:9 waren wir auch wieder in direkter Schlagdistanz. In der Folge leisteten wir uns aber vermeidbare individuelle Fehler, so dass sich die SG2B bis zur Halbzeit auf 13:10 absetzten konnte.

Seitens unserer Trainer wurde in der Halbzeit gefordert, wieder zur Einstellung der ersten zwanzig Spielminuten zurückzufinden und die Anzahl der technischen Fehler wieder zu minimieren. Nur so konnte das Spiel noch gedreht werden. Es folgten aber genau das Gegenteil. In den ersten fünfzehn Spielminuten der zweiten Halbzeit boten wir eine grauenhafte Leistung. In der Abwehr waren wir meist immer wieder einen Schritt zu spät gegen die Rückraumspieler Weinhold, Derst und Stehle, so dass diese immer wieder selbst zum Abschluss kommen oder den nun freien Mitspieler in Szene setzten konnten. Im Angriff versuchten wir, durch wilde und unproduktive Einzelaktionen den Abschluss zu erzwingen. Dieses Vorhaben wurde jedoch durch die kompromisslose Abwehr der Gastgeber stehts verhindert. Eine Vielzahl von Ballverlusten durch Abspiel-, Prell- und Schrittfehler kamen noch als Krönung dazu. So konnten sich die Jungs der JSG Bargau/Bettringen bis zur 45. Spielminute auf 22:11 absetzten. Bezeichnenderweise war es B-Jugend „Leihgabe“ Kjell, der uns mit seinen 5 Toren halbwegs im Spiel hielt. Im Gegensatz zu allen anderen übte er direkten Druck auf seinen Abwehrspieler aus und agierte nicht mit dem sonst von uns gezeigten Respektabstand. So konnte wenigsten verhindert werden, im zweiten Auswärtsspiel in Folge mit einer Packung abgeschossen zu werden und die Niederlage mit 27:21 halbwegs in Grenzen gehalten werden. Dies lag aber auch daran, dass die Gastgeber in den letzten Spielminuten dankenswerterweise einen Gang zurückschalteten.

Da die Zahl in Klammer offensichtlich das wichtigste nach einem Spiel ist, wird bis auf weiteres auf die Angabe der erzielten Tore bei den Spielberichten verzichtet. Erst wenn das Team endlich mal verinnerlicht hat, dass Abwehrarbeit eben nicht überbewertet ist und dies in den kommenden Spielen endlich mal umsetzt werden diese wieder angegeben.

Es spielten:
Jannik Brosi u. Johannes Holz im Tor, Lasse Kopp, Niklas Lehner, Lukas Vetter, Jonas Kohler, Lukas Früholz, Nils Schlichter, Jannik Dogan, Konstatin Isakov, Fynn Krapf, Kjell Krapf, Moritz Wälther und Lukas Krafft.