männl. A1: Zusammenfassung der ersten 5 Saisonspiele

Eingetragen bei: Allgemein, männlich A I | 0

Nachdem die wichtigen Positionen in der Mannschaft (Harzwart, Bierwart, Kassenwart,  DJ, Musikboxbetreuer….) alle schnell besetzt waren, blieb keiner mehr übrig der für´s Berichteschreiben zuständig ist. Zugegebenermaßen hat sich bisher auch keiner als richtiger Philosoph geoutet, so dass der Part des Berichteschreibens nun wieder beim Trainer hängen geblieben ist. Aus Zeitgründen folgt nun erst eine kurze Zusammenfassung der bisher absolvierten Spiele:

Spiel 1, 05.10.2019, TSG – HSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf 39 : 22

Dynamisch und hochmotiviert ging es gegen die Jungs aus dem Filstal in die neue Saison. Von Spielbeginn an dominierten wir die Partie, nach zehn Spielminuten hatten wir beim 8:2 schon einen deutlichen Vorsprung erzielt und über die Zwischenstände 12:4 und 20:13 ging es mit 21:15 in die Halbzeit. Das es „nur“ 6 Tore Vorsprung waren hatten wir uns durch inkonsequente Abwehrarbeit selbst zuzuschreiben hatten. In Abschnitt zwei wurde dies deutlich besser und so konnte ein ungefährdeter 39:22 Auftakterfolg eingefahren werden.

Spiel 2, 12.10.2019, TV Altenstadt – TSG 33: 23

Zu einer der stärkeren Mannschaften der Bezirksliga ging es dann in der Woche darauf. Eigentlich wollten wir uns für die Niederlage in der HVW-Quali revanchieren. Eigentlich ???! Fahrig starteten wir in die Begegnung, was die Altenstadter gerne annahmen. Nach 5 Minuten konnten wir zwar zum 3:3 ausgleichen, in der Folge konnten sich die Gastgeber aber stetig auf 2-4 Tore absetzten. Eine kurze „Aufmunterung“ unserer Trainer in einer Auszeit nach fünfzehn Spielminuten zeigte Wirkung und beim Halbzeitstand von 12:10 für den TVA war eigentlich noch nichts dramatisches passiert. Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes war wieder das Mysterium zu beobachten, dass die Vorgaben der Kabinenansprache nicht den Weg aus dieser auf das Spielfeld finden. Schnell konnten sich der TVA wieder auf 3-4 Tore absetzten und wir fanden keine Mittel diesen Rückstand entscheidend zu verkürzen. Das Heimteam kaufte uns durch eine kompromisslose, aber keinesfalls unfaire Abwehr, den Scheid ab. Ab dem 24:19 in den letzten zehn Spielminuten hielten es dann die meisten unserer Feldspieler nicht mehr für notwendig, bei Ballverlusten zurückzulaufen, was die Gastgeber zu einer Vielzahl von Tempogegenstößen nutzten. Teilweise musste sich unser Torwart wohl wie das „Schweinchen in der Mitte“ vorkommen, da er sich mehrmals allein gegen 2 oder 3 Gegenspieler stellen musste. Daher brauchen wir uns auch nicht über die Höhe der verdienten Niederlage beschweren.

Spiel 3, 19.10.2019, TSG – TSV Heiningen 43 : 29

Eine Woche später stand Widergutmachung für die Gemütslage der Trainer auf dem Tagesordnungspunkt. Eine solch desolate Leistung wie in den letzten 15 Minuten in Altenstadt sollte nicht widerholt werden. Nach anfänglichem Rückstand konnten wir uns dann einen stetigen 2-4 Tore Vorsprung erarbeiten. Der Shooter der Gäste, Halblinks Louis Keilwert hielt sein Team mit seinen sieben Tore im ersten Spielabschnitt in Schlagdistanz. Mit 18:15 ging es dann in die gefürchtete (siehe Oben) Halbzeitpause. Erfreulicherweise kommt das Ergebnis der Traineransprache in der heimischen Ballspielhalle auch mit aufs Spielfeld. Durch druckvolles und strategisches Angriffsspiel wurden immer wieder Lücken im Abwehrverbund der Gäste gefunden und sie sich bietenden Chancen konsequent genutzt. Nach gespielten zehn Minuten in Halbzeit zwei konnte der Vorsprung bereits auf 27:19 ausgebaut werden. In diesem Spiel waren in den letzten fünfzehn Spielminuten dann  „Auflösungserscheinungen“ bei den Gästen zu erkennen, was wir zu einem deutlichen 43 : 29 Heimerfolg ausnutzten.

Spiel 4, 02.11.2019, JSG Brenztal – TSG 25 : 36

Gegen die JSG Brenztal stand dann zwei Wochen später eine Partie gegen einen sehr kämpferischen Gegner auf der Programm. Zunächst taten wir uns hier schwer, konnten uns aber im Laufe des ersten Spielabschnittes über die Spielstände 3:5, 7:9 und 8:12 zur Halbzeit auf 10:16 absetzten. In der Halbzeit wurde klar angesprochen, dass wir uns keinen Durchhänger erlauben durften, da die Gastgeber jede sich bietende Möglichkeit nutzten würden. Erfreulicherweise wurde dies umgesetzt und so konnte der Vorsprung bis zur 40. Spielminute auf 14:25 ausgebaut werden. Dann jedoch eine große Schrecksekunde. Jonas prallte nach einem Tempogegenstoß gegen den Pfosten und zuerst musste zunächst man das schlimmste annehmen. Danke hier nochmals an den Trainer der Gastgeber, Bernd Dunstheimer für seine tolle Unterstützung bei der Erstversorgung !! Nach einer Untersuchung im Krankenhaus wurde erfreulicherweise festgestellt, dass nicht gebrochen ist. Wann Jonas wieder voll ins Training einsteigen kann ist jedoch noch ungewiss. Trotz dem Einfluss dieses Schockmoments wurde das Spiel deutlich mit 25:36 nach Hause gebracht.

Spiel 5, 16.11.2019, TSG – SG Kuchen-Gingen 47 : 14

Primetime am Samstag Abend. Heimspiel um 19.30 Uhr. Normalerweise ein Schmankerl für eine A-Jugendmannschaft. Wenn dieses Spiel jedoch aufgrund eines – so hart das jetzt klingt- völlig überforderten Gegner zu einem besseren Trainingsspiel verkommt ist das sehr schade. Zum Spiel selber gibt’s auch nicht viel zu sagen, außer dass es von Beginn an zu einem Schützenfest ausartete, bei dem sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Danke an Fynn, der sich als 40. Torschütze eingetragen hat und die dafür vorgesehene Prämie an die Mannschaft spenden darf.

Es spielten bei den bisherigen Spielen:

Jannik Brosi (5 Spiele) und Viet Tran (2 Spiele) im Tor, Lasse Kopp (5 Spiele / 45 Tore), Lukas Früholz (4 Spiele / 39 Tore), Johannes Mühlberger ( 5 Spiele / 21 Tore), Jonas Kohler (3,5 Spiele / 18 Tore), Kjell Krapf (4 Spiele / 16 Tore), Niklas Lehner (3 Spiele / 10 Tore), Elias Benz ( 2 Spiele / 10 Tore), Fynn Krapf ( 3 Spiele / 8 Tore), Nils Schlichter (4 Spiele / 6 Tore), Roman Alfes (4 Spiele / 5 Tore), Lukas Vetter ( 3 Spiele /3 Tore), Tobias Kresse ( 2 Spiele / 2 Tore), Vincent Sträßle ( 2 Spiele / 1 Tor) und Konradin Schönborn ( 1, Spiel / 4 Tore)