männl. A: vom Tabellenführer zerlegt worden / TSG – HSG OKö. 23:38 (12:18)

Eingetragen bei: männlich A I | 0

Mit der Mannschaft der HSG Oberkochen-Königsbronn kreuzte am Sonntag der aktuelle Meister und derzeit ungeschlagene Tabellenführer in der Ballspielhalle auf. Warum das so ist, wurde uns schmerzhaft beigebracht.

Von Beginn an zeigten die Gäste mehr Biss und die nötige Aggressivität in Angriff und Abwehr, vor der wir in Ehrfurcht erstarrten. Gegen die bewegliche und konsequente Abwehr hatten wir keine passende Antwort und konnten uns, auch durch eine Vielzahl von technischen Fehlern, keine vernünftigen Abschlussmöglichkeiten erarbeiten. Die HSG zeigte uns wie´s geht. Der Ball wurde von den Gästen schnell gespielt und druckvoll die Lücken gesucht. Dadurch wurde unsere Abwehr eins und andere Mal auseinandergenommen. Bereits nach fünf gespielten Minuten beim Stand von 0:4 musste durch unsere Trainer die erste Auszeit genommen werden. Es wurde anschließend zwar etwas besser und der Rückstand konnte zwischenzeitlich auf drei Tore Rückstand verkürzt werden (5:8 und 8:11), zur Halbzeit beim Stand von 12:18 lagen wir aber schon deutlich in Rückstand.

Bis zur 45. Spielminute pendelte sich dieser 6-Tore Rückstand ein, was danach folgte war dann aber schlichtweg grausam. Wir ließen uns -durch immer mehr nachlassende Bereitschaft zur Gegenwehr- regelrecht abschießen und kassierten eine absolut verdiente Packung, die auch in dieser Höhe völlig in Ordnung geht.

Wieder einmal wurde uns schonungslos aufgezeigt, wo bei uns deutlich Luft nach oben ist. Bleibt die Hoffnung, dass wir es endlich mal einsehen.

Es spielten:

Jannik Brosi, Johannes Holz im Tor,

Lasse Kopp, Niklas Lehner, Lukas Vetter, Johannes Mühlberger, Jonas Kohler, Lukas Früholz, Nils Schlichter, Jannik Dogan, Fynn Krapf, Kjell Krapf, Moritz Wälther und Lukas Krafft