männl B1: Zwei deutliche Siege am Wochenende

Veröffentlicht in: Allgemein, männlich B I | 0

Aufgrund eines Nachholspiels hatten die Jungs der B1 ein Doppelspielwochenende zu bestreiten.

Zunächst ging es am Freitagabend nach Brenz. Eigentlich eine klare Ausgangsituation. Wir Tabellenerster, die Gastgeber Tabellenletzter. Die Trainer gaben klar vor, eben nicht mit dieser Einstellung in das Spiel zu gehen, da Hochmut bekanntermaßen oft bestraft wird. Diese Ansage hatten wir wohl zu Spielbeginn vom Weg aus der Kabine auf das Spielfeld irgendwie wieder vergessen. Bis zum 7:7 nach einer Viertelstunde ließ sich die Heimmannschaft jedenfalls nicht abschütteln. Da hatten wir aber schon gewaltig Anteil daran und mussten feststellen, das es auf halber Flamme halt doch nicht geht. In einer Auszeit wurde uns von Jerry und Michael auch klar und deutlich die bis dahin unzureichende Abwehrarbeit unter die Nase gerieben. Danach wurden die Absprache und die Zuordnung etwas besser. Im Angriff hatten unsere Rückraumspieler Lasse und Roman ihr Visier gut eingestellt und konnte so immer wieder erfolgreich abschließen. Mit einer 13:16 Führung ging es dann in die Kabine.

Hier wurde die Vorgabe gemacht, das Tempo zu verschärfen, damit den Gastgebern durch ihre „übersichtlichen Wechselmöglichkeiten“ eventuell die Luft ausgeht. Dieses Vorhaben wurde auch umgesetzt und so nach zehn Minuten in Halbzeit zwei der Vorsprung auf 18:25 ausgebaut werden. Trotz der nun wegen dem weiteren Spiel am Sonntag vorgenommen Wechseln hatten wir das Spiel weiterhin konsequent im Griff und so konnte ein deutlicher 24:37 Auswärtssieg beim anschließenden Burgeressen gefeiert werden.

Es spielten:

Jannik Brosi im Tor, Lasse Kopp (9), Niklas Lehner, Lukas Vetter (1), Johannes Mühlberger (3), Lukas Früholz (9/2), Nils Schlichter (3), Ramon Alfes (8), Tobias Kresse, Fynn Krapf (1/1), Kjell Krapf (3).


Am Sonntag empfingen wir dann das Team des TSV Heiningen in der Ballspielhalle. Speziell den Toptorschützen der Liga, Louis Keilwerth galt es hier in den Griff zu bekommen. Nils wurde mit der Aufgabe betraut, den Wirkungskreis dieses Spielers entsprechend einzuengen. Durch die gute Zuarbeit des restlichen Abwehrverbundes konnte dies über die gesamte Spielzeit auch sehr gut umgesetzt werden.

Zu Beginn war es Roman, der uns in Führung brachte. Der erzielte 2-Tore Vorsprung konnte über die Spielstände 5:3, 7:5, 9:7 und 12:10 bis fünf Minuten vor dem Pausenpfiff beibehalten werden. In einer Auszeit wurde uns vom Trainerteam Verbesserungspotenzial vorgeschlagen, welches dann auch gut umgesetzt wurde. So konnte der Vorsprung bis zum Gang in die Kabine auf 17:10 ausgebaut werden. Zu Beginn der zweiten Hälfte spielten wir auf diesem Niveau weiter uns so konnte der Vorsprung weiter kontinuierlich ausgebaut werden. Ähnlich wie am Freitag hatte unser Rückraum einen sehr guten Tag und nutzte die sich bietenden Chancen wieder gut aus.

Mit dem 32:22 Heimsieg sind wir weiterhin:  Spitzenreiter, Spitzenreiter hey, hey, hey…

Jetzt gilt es, sich konzentriert auf das anstehende Spitzenspiel am 10.03.2018 in der Ballspielhalle gegen den noch einzig verbliebenden Mitstreiter auf den Titel, den Jungs vom TV Steinheim, vorzubereiten.

Es spielten:

Jannik Brosi im Tor, Lasse Kopp (9), Niklas Lehner, Lukas Vetter (1), Johannes Mühlberger, Lukas Früholz (8/1), Nils Schlichter (1), Ramon Alfes (13), Elias Benz, Vincent Sträßle, Kjell Krapf.