Männliche A-Jugend: 30:24 Heimsieg gegen TSG Giengen – Nun zwei „Endspiele“

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Danke einer konzentrierten Leistung konnte man das Heimspiel gegen die TSG Giengen mit 30:24 für sich entscheiden. Der Start in die Partie verlief ausgeglichen, nach 22 Spielminuten stand es 8:8. Nach einer Auszeit der Gäste konnten diese zwar mit 8:11 in Führung gehen, die Jungs der SG Schnaitheim/Steinheim ließen sich allerdings nicht aus dem Konzept bringen. Beim Stand von 13:12 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause konnte der Vorsprung stets auf 2 oder 3 Toren gehalten werden.  Großen Anteil daran hatte Lennart Schmeißer, der insgesamt 14 Tore erzielte und eine gute Abwehrarbeit der gesamten Mannschaft. Nach gut 45 Spielminuten stand eine beruhigende 24:18 Führung auf der Anzeigetafel. Wirklich gefährlich konnte die TSG Giengen nicht mehr herankommen, sodass man am Ende den 30:24 Heimsieg verbuchen konnte.  

Die Mannschaft der SG Schnaitheim/Steinheim steht aktuell auf dem 3. Tabellenrang nur 2 Punkte hinter dem Spitzenreiter SG Herbrechtingen/Bolheim, die beim Tabellenzweiten HSG Oberkochen/Königsbronn am Wochenende verloren haben. In den beiden verbleibenden Saisonspiele der A-Jugend sind genau diese beiden Mannschaften die Gegner. Dies bietet dem Team die Chance bei zwei Siegen die Chance, die Meisterschaft zu verbuchen.

Zunächst ist nun am kommenden Samstag, 03.03. um 13:30 in der Bibrishalle in Herbrechtingen das erste „Endspiel“ und am Sonntag, den 18.03. um 17:00 Uhr in der Schnaitheimer Ballspielhalle gegen die HSG Oberkochen-Königsbronn das letzte Spiel zu bestreiten. Die Mannschaft würde sich über große und lautsarke Unterstützung sehr freuen!

Es spielten:

Robin Schmeißer im Tor, Max Simon (1), Samuel Neubrand, Luca Kraft (4), Benedikt Schmid, Tim Kock, Nils Huber (5), Jonas Kohler (1), Lennart Schmeißer (14), Konstantin Isakov (2) und Alexander Herbrik (3)