Männliche Jugend B1,  erwischt Sahnetag und schlägt die HSG 38:21

Veröffentlicht in: männlich B I | 0

Zurück in der Erfolgsspur meldete sich die B1.  Nach der klaren Niederlage vor Wochenfrist ging die TSG gewarnt ins Derby gegen die HSG.  Schlug das Team aus Oberkochen und Königsbronn nur einen Tag vorher,  eben diese Spielgemeinschaft WiWiDo,  die gegen den Schnaitheimer Angriff nur 17 Tore zuließ, deutlich mit 30:21.

Die TSG ging von Beginn an konzentriert zur Sache. Aus einer stabilen Abwehr wurde das Tempo

nach vorne stets hochgehalten und leichte Tore durch Tempogegenstoß erzielt.  Über 5:2 und 10:4 bauten die Grünweißen,  unterstütz durch den stark parierenden Viet im Tor,  den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 11 Tore aus.  Die Defensive ließ dabei bis zur Pause nur 6 Gegentore zu. Der Kräfteverschleiß vom Vortag war den Gästen jetzt deutlich anzumerken.  Auch nach der Pause behielten die Hausherren das Spiel fest im Griff,  auch wenn in der Abwehr und beim Torhüter  Konzentration und  Konsequenz nachließen. Das Trainergespann konnte munter durchwechseln

ohne das der Vorsprung schmolz. Mitte der zweiten Halbzeit war der Wiederstand der HSG endgültig gebrochen und die TSG fuhr einen 38:21 Kantersieg ein.

Das deutliche Ergebnis darf aber nicht darüber hinwegtäuschen,  dass ein ausgeruhtes HSG Team das Spiel sicher enger gestaltet hätte.

Es spielten:  Viet Tran,  Leon Waldenmaier,  Johannes Mühlberger,  Vincent Sträßle, Elias Benz,    Erik Pecko,  Lukas Breuning,  Christian Hofele,  Tobi Kresse, Kiell Krapf