SG Bettringen – Frauen I 20:24 (7:12)

Eingetragen bei: Aktiv, Frauen I | 0

Ihren zweiten Sieg hintereinander feierten die Handballdamen der TSG Schnaitheim. Beim 24:20 Erfolg

in Bettringen war vor allem eine ganz starke 1. Halbzeit mit nur sieben Gegentoren der Garant für diesen

wichtigen Auswärtssieg.

Die Voraussetzungen für die TSG waren nicht optimal. Marion Paus und Ylenia Morscher standen dem

Team nicht zur Verfügung und der Gegner stand mit komplettem Kader, auch mit Führungsspielerin

Femke Mädger, auf dem Spielfeld. Trotzdem wollten sich die Schnaitheimerinnen sofort hellwach

präsentieren. Dies gelang dann auch eindrucksvoll. Nach 9 Minuten stand eine 0:4 Führung auf der

Anzeigentafel. Doch die Gastgeber kamen nach einer Auszeit dann besser in die Partie. Über 2:4 bis zum

5:7 konnten sie verkürzen. Die Grün-Weißen reagierten nun auch mit einer Auszeit. Diese zeigte dann

auch Wirkung. Drei Treffer, zweimal Janina Algaba und einmal Jasmin Hauke, sorgten für den 5:10

Zwischenstand nach 24 Minuten. Diesen konnten die TSGlerinnen bis zum 7:12 Halbzeitstand dann auch

verteidigen. In der Pause wurde den Spielerinnen klargemacht, dass man weiterhin voll konzentriert

bleiben muss, um die Partie nach Hause zu bringen.

Dies schien zunächst auch zu gelingen als Susi Fischer vom Kreis aus auf 10:14 in der 35. Minute

erhöhte. Doch nun gaben die Gastgeber nochmals alles. Sie konnten binnen 5 Minuten mit einem 3-

Tore-Lauf auf 17:20 verkürzen und es wurde doch nochmal unnötig eng. In dieser Phase nutzte die TSG

auch zahlreiche hochkarätige Chancen nicht konsequent aus, darunter auch mehrere 7m. Im ganzen

Spiel waren es fünf. Positiv war aber, dass die TSG in dieser kritischen Phase ruhig blieb. So blieb der

Vorsprung bis zum 19:22 nach 56 Minuten konstant bei 3 Toren. Als Ines Mainka und die stark spielende

Yvi Lindner dann zwei Treffer in Folge erzielten, war das Spiel beim 19:24 endgültig gelaufen. Der letzte

Treffer zum 20:24 Endstand ging dann in der großen Freude der TSG, über den eminent wichtigen

Auswärtssieg unter. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat die TSG nun den Anschluss an das

Tabellenmittelfeld hergestellt. Am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die TB Neuffen kann man

einen weiteren großen Schritt in Richtung gesicherte Plätze machen. (thf)