Siegesserie reißt auch im letzten Vorrundenspiel nicht

Eingetragen bei: weiblich A | 0

Hoch motiviert und mit viel Selbstvertrauen aus den vergangenen Spielen fuhren wir am 25.11.18 zu unserem letzten Vorrundenspiel nach Heiningen. Der TSV hatte bislang erst 4 Spiele (2:2 Punkte) absolviert und das letzte gegen WiWiDo deutlich gewonnen. Es war uns also klar, dass wir hier alles geben mussten, um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Gleich zu Beginn jedoch zeigte sich, dass unser Gegner einen guten Tag erwischt hatte. Bei uns hingegen häuften sich die technischen Fehler und so kam der TSV immer wieder zu einfachen Toren. Mit diesem schwachen Anfang lagen wir das erste Drittel des Spiels ständig zurück. Nach einer aufweckenden Auszeit unserer Trainer in der 17. Minute bei einem Spielstand von 9:6 starteten wir wie ausgewechselt in das Spiel. Nach 4 schnellen Toren hintereinander von Sophie Wiedmann versuchte die Heininger Mannschaft es mit einer Manndeckung. Die sich öffnenden Räume nutzten Phillis Kock und Kim Bauder immer wieder gut aus, was dazu führte, dass wir unsere Aufholjagd fortsetzen konnten. Auch unsere Abwehr stand jetzt sicherer. Vor allem durch Ida Simons hervorragende Arbeit im Mittelblock und einer immer stärker werdenden Leistung von Laura Jelitto im Tor hatte der TSV nicht mehr die Chance viele Tore zu erzielen. Somit konnten wir von einem 12:9 Rückstand mit einem 3-Tore-Vorsprung (13:16) in die Halbzeitpause gehen.
Für die zweite Halbzeit motivierten wir uns noch einmal gegenseitig, dieses Spiel jetzt nicht mehr aus den Händen zu geben – mit Erfolg. Wir konnten also unsere Führung bis zur 45. Minute auf 7 Tore erhöhen (17:24). Durch viel Zusammenspiel mit unserer Kreisspielerin Vanessa Schuster und eine gute Abwehrleistung konnten die Heiningerinnen den Vorsprung nicht mehr aufholen. Deshalb war das Spiel in den letzten 5 bis 10 Minuten schon so gut wie entschieden und zum Spielende stand es 22.28.
Letztendlich gewannen wir durch unseren Biss und eine starke Phase ab der 20. Minute. So konnten wir überaus zufrieden als Tabellenführer die Vorrunde ohne einen Minuspunkt abschließen. Noch in diesem Jahr bestreiten wir unser erstes Rückrundenspiel gegen die SHB, die aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz sind. Dies verspricht eine spannende Partie zu werden.

Laura Jelitto/TW), Ida Simon(1), Sophie Wiedmann(6/1), Kim Bauder(9/1), Carina Schmeißer(4), Phillis Kock(1), Loretta Magyari, Anna Meyle, Lea Gerlach(1), Sarah Theilacker, Vanessa Schuster(4), Nadja Barth(2/1)