TSG Schnaitheim – 1. Heubach Handballverein 34:27 (16:12)

Eingetragen bei: Männer I | 0

Umgekehrte Vorzeichen gab es für die Schnaitheimer Bezirksligahandballer an diesem Wochenende. Ging die TSG letzte Woche noch als Außenseiter gegen die SG Lauterstein II in die Partie, so hatte sie im zweiten Heimspiel in Folge gegen den 1. Heubacher Handballverein die Favoritenrolle inne.

In den ersten Minuten zeigte sich Schnaitheim aber noch nicht als der vermeintliche Favorit und der Aufsteiger aus Heubach konnte die Begegnung bis zum 3:3 offen gestalten (5. Minute). Die Abwehr der Grün-Weißen arbeitete ordentlich – wenn auch nicht ganz so gut wie in der Vorwoche – und konnte nach Vorne über das Tempospiel zusehends Akzente setzen. Binnen 10 Minuten setzten sich die Gastgeber auf 10:5 ab und hatten sich nach einer Viertelstunde einen komfortablen Vorsprung erspielt. Doch die letzte Konzentration und Konsequenz fehlte der TSG an diesem Abend. Die Gäste vom Rosenstein konnte immer wieder zu einfache Treffer erzielen und im Angriff erlaubte sich Schnaitheim einige Fehler. Anstatt den Vorsprung weiter auszubauen und schon früh für eine Vorentscheidung zu Sorgen ließ die TSG das Team aus Heubach im Spiel und mit einer 16:12 Führung ging es die Kabinen.

Im zweiten Durchgang erhöhte Schnaitheim mit drei Treffern direkt auf 19:12, doch abermals schaffte es die Mannschaft von Gerd Mühlberger nicht die Führung konsequenter auszubauen. Bis zur 45. Minute pendelte sich die Schnaitheimer Führung bei  5 oder 6 Treffern ein und beim Stand von 26:21 verpasste die TSG weiterhin eine Vorentscheidung. Die Partie drohte auch nicht zu kippen, doch die endgültige Entscheidung war eben noch nicht gefallen. Nun folgten aber bis zur 51. Minute starke Schnaitheimer Minuten die diese Vorentscheidung herbei brachten. Über 29:21 setzte sich die TSG auf 33:22 ab und sorgte vor Anbruch der Schlussminuten für klare Verhältnisse. In der Schlussphase konnte Heubach den Rückstand dann noch etwas verkürzen, konnte der TSG beim 34:27 aber nicht mehr gefährlich werden.

Der TSG genügte gegen den Aufsteiger eine solide Leistung um letztlich einen ungefährdeten Heimsieg einzufahren und mit dem zweiten Erfolg im zweiten Spiel einen perfekten Saisonstart zu feiern. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die TSG zum zweiten Aufsteiger nach Wangen/Börtlingen.

TSG Schnaitheim: Schürle, Brandecker, Dandl (2), Gruschka (4), Braumann (1), Herdener, Kirschbaum (4), Sturm (6/2), Häring (4), Wagner (3), Chaudhari (10/3)

Zeitstrafen: TSG 4 (Wagner, Montag, Dandl 2), 1. HHV 4

Rote Karte: 1. HHV 1 (15. Minute, grobes Foulspiel)

Siebenmeter: TSG 6 / 5 verwandelt, 1. HHV 3 / 2 verwandelt

Schiedsrichter: Strobel & Fürst aus Hofen/Hüttlingen

Zuschauer: 200