TSG Schnaitheim sichert sich den Bezirkspokal

Eingetragen bei: Aktiv, Frauen I | 0

Sieg

 

Halbfinale TV Steinheim TSG Schnaitheim 21 : 24
Halbfinale HSG Winzingen/Wißgoldingen HSG Oberk./Königsbronn 27 : 22
Finale HSG Winzingen/Wißgoldingen TSG Schnaitheim 19 : 26

 

Geballte Frauenpower konnten die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Sonntag in Steinheim sehen, denn in der dortigen Wentalhalle fand das „Final Four“ des Handball-Bezirkspokals statt. Im Rennen um die begehrte Trophäe war die TSG Schnaitheim als einziges Landesliga-Team leicht favorisiert. Die Bezirksligisten der HSG Oberkochen/Königsbronn, HSG Winzingen/Wißgoldingen und des TV Steinheim (spielen kommende Saison ebenfalls in der Landesliga) waren sich aus der kürzlich beendeten Hallenrunde also bestens bekannt und wollten ein Wörtchen mitreden in der Bezirkspokal-Endrunde, denn der Pokal schreibt ja bekanntlich seine eigenen Geschichten!
Um 13.00 Uhr wurde die erste Partie angepfiffen. Die Gastgeberinnen des TV Steinheim forderten die Handballdamen der TSG heraus. Nach einer konzentrierten Leistung führten unsere TSGlerinnen bereits richtungsweisend 5:12 zur Halbzeit. Bis zur 36. Minute spielte sich die TSG eine komfortable 17:6-Führung heraus, welche die TSG veranlasste die Kräfte ein wenig zu schonen. Dadurch konnte der TV Steinheim bis zum 24:21 Endstand deutlich verkürzen, letztlich war der verdiente Einzug ins Finale aber nicht mehr in Gefahr.

Im Anschluss spielten die Handballspielgemeinschaften aus Winzingen-Wißgoldingen und Oberkochen-Königsbronn gegeneinander. Die vergangene Bezirksligasaison beendeten beide Teams mit je 28:8 Punkte, was für ein spannendes Spiel sprechen sollte. Den Einzug ins Finale sicherte sich das Filstalteam der HSG „WiWi“, welche mit 27:22 gewinnen konnte.

Zur sonntäglichen Primetime um 17.00 Uhr pfiffen die Herren Schiedsrichter der SG Hofen/Hüttlingen die finale Partie des Bezirkspokal 2015/2016 an. Über sechzig Minuten boten die Mädels der beiden Mannschaften packenden Damenhandball. Die TSG lag zwar ständig mit ein bis zwei Toren in Führung, die HSG ließ sich aber nicht abschütteln. So stand es nach 23 Minuten 10:10. Schnaitheim kam dann aber besser ins Spiel und führte zur Halbzeit 13:11. Nach der Pause wollten die TSG-Damen schnell den Sack zu machen und dies gelang eindrucksvoll: Über 16:12 und 18:13 zog die Feil-Truppe auf 23:15 davon. Die Schlusssirene ertönte beim 26:19 für die TSG. Die Mannschaft um ihre Trainer Thomas Feil, Werner Eder und Gerhard Mühlberger sicherten sich somit den Bezirkspokal und zusätzlich das Ticket für den HVW-Pokal in der kommenden Runde. Hier hat die TSG als Bezirkspokalsieger in der ersten Runde, welche als Viererturnier ausgetragen wird, Heimrecht und darf sich somit auf attraktive Teams in freuen.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichten die Vertreter des Handballbezirk Stauferland, Georg Häussler (Referent Spieltechnik) und Hans Huth (Bezirksspielwart Männer) den begehrten Bezirkspokal, gratulierten zu diesem Erfolg und dankten den Mannschaften und Unparteiischen für den fairen und sportlichen Verlauf des Spieltags in der Steinheimer Wentalhalle.