TV Bargau – Männer I 28:28 (12:15)

Eingetragen bei: Aktiv, Männer I | 0

Zum letzten Auswärtsspiel ging es für die Schnaitheimer Bezirksligahandballer nach Bargau. Für beide Mannschaften ging es im Prinzip um nichts mehr: Bargau steht als Absteiger fest und will sich mit Anstand aus der Liga verabschieden, die TSG hat weder mit Auf- noch Abstieg zu tun und konnte mit einem Sieg die theoretische Chance auf Platz 4 wahren. Dementsprechend unspektakulär verlief die Partie in der Bargauer Feinhalle, bei der sich Schnaitheim zu sechsten Mal in dieser Spielzeit mit einem Remis begnügen musste.

Zu Beginn schienen beide Teams etwas Nervosität an den Tag zu legen und der erste Treffer zum 0:1 für die TSG fiel erst in der 3. Minute. Nun entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe in der Bargau zunächst mit 4:2 in Führung gehen konnte ehe Schnaitheim in der 10. Minute wieder vorlegen konnte (5:6). Die TSG verpasste es die Lücken in der Bargauer Defensive konsequenter auszunutzen und stand vor allem in der eigenen Abwehr nicht sattelfest, wodurch es den Gastgebern leicht gemacht wurde im Spiel zu bleiben. Beim 10:10 nach 20 Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzen ehe der TSG drei Treffer in Folge zum 10:13 gelangen. Bargau reagierte mit einer Auszeit und konnte auch mit zwei Toren zum 12:13 verkürzen. Bis zur Pause gelang es Schnaitheim aber wieder den Vorsprung von drei Treffern herzustellen und mit einem 12:15 in die Kabinen zu gehen.

Diesen wollte die Truppe von Trainer Mühlberger nach dem Seitenwechsel auch kontinuierlich ausbauen, doch dieser Plan ging nicht auf. Bargau kam nach fünf gespielten Minuten im zweiten Spielabschnitt zum 17:17 unentschieden und fortan war die Partie wieder ausgeglichen. Die TSG legte nun immer einen Treffer vor, den die Hausherren aber immer ausgleichen konnten und so stand es auch nach einer Dreiviertelstunde Remis (22:22). Beim 22:24 in der 47. Minute verpasste es Schnaitheim abermals weiter davon zu ziehen. In Unterzahl kassierte die TSG vier Gegentore und lief sieben Minuten vor dem Ende einem 26:24 Rückstand hinterher. Das Offensivspiel der TSG kam vor allem in der Schlussviertelstunde etwas ins stocken und auch zweieinhalb Minuten vor Schluss lag Schnaitheim noch mit zwei Toren zurück (28:26). Die letzten beiden Minuten wurden dann spannend: die TSG verkürzte auf 28:27, konnte 90 Sekunden vor dem Abpfiff einen Ballgewinn und daraus resultierenden Gegenstoß zum 28:28 verwandeln. Erneut bekam die TSG den Ball und hatte 50 Sekunden vor dem Ende alle Trümpfe in der Hand. Doch beim Versuch den Führungstreffer zu erzielen wurde Schnaitheim ein fragwürdiges Stürmerfoul abgepfiffen und somit hatte der TV noch einmal die Chance die Partie für sich zu entscheiden. Die Schnaitheimer Abwehr ließ aber zunächst keine Aktion zu ehe der Trainer der Gastgeber vier Sekunden vor Ende noch einmal eine Auszeit nahm um die finale Aktion vorzubereiten. Doch der anschließende Kempa-Versuch der Hausherren blieb erfolglos, womit letztlich ein 28:28 Unentschieden zu Buche stand.

Mit dieser Punkteteilung muss die TSG auch leben können, da sie es über weite Strecken nicht schaffte ihr gewohntes Spiel aufzuziehen und letztlich auch die letzte Konsequenz und Konzentration missen lies. Damit verspielte Schnaitheim auch die theoretische Chance auf Tabellenplatz 4, machte aber mit dem Punktgewinn zeitgleich Platz 5 fix. Zum Saisonabschluss am nächsten Wochenende gastierte die Württembergligareserve des TSV Heiningen in der Ballspielhalle.

TSG: Mruk, Brandecker, Dandl (5), Montag, Bayer, Gruschka (1), Braumann (3), Sturm (4/1), Häring, Wagner (1), Chaudari (8), Racs (2), Aeugle (4)

Siebenmeter: TSG 2 / 1 verwandelt, TV Bargau 3 / 2 verwandelt

Zeitstrafen: TSG 2 (Montag, Aeugle), TV Bargau 1

Schiedsrichter: Bayer und Krahn aus Waiblingen