wB – HSG Oberkochen/Königsbronn 25:31

Eingetragen bei: Jugend, weiblich B | 0

Das Spiel begann für die TSG holprig. Die offensive Abwehrformation der HSG Oberkochen/Königsbronn verunsicherte die TSG zu Beginn ungemein. So ging die HSG durch Tempogegenstöße nach Ballverlusten der TSG schnell über 0:3 und 1:5  mit 2:6 in Führung. Die TSG steckte nicht auf, arbeitete in der Abwehr nun konsequenter und erspielte sich nun tolle Chance und konnte so auf 5:7 verkürzen. Bis zum Spielstand von 7:9 nach 20 Minuten war das Spiel ausgeglichen. Eine kurze Schwächephase der TSG ermöglichte es der HSG auf 7:12 davonzuziehen. Den 5-Tore-Vorsprung verteidigte die HSG bis zum 12:17 Halbzeitpfiff.

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild von Halbzeit eins. Die TSG erlaubte sich direkt zu Beginn leichtfertige Ballverluste und die HSG nutzte diese eiskalt aus und erhöhte auf 13:20 nach 34 Spielminuten. Einmal kam die TSG beim Stand von 20:24 nach 42 Minuten nochmals auf vier Tore heran. Jedoch konnte man die HSG nicht weiter unter Druck setzen und so pendelte sich der Abstand wieder zwischen 5 und 7 Toren ein. Schlussendlich gewann die HSG verdient mit 25:31. Die TSGlerinnen zeigten jedoch eine ihrer besten Saisonleistungen. Im Angriff erarbeiteten sie sich gute Tormöglichkeiten und auch die Abwehr stand über weite Strecken sattelfest. Einzig die Anzahl an technischen Fehlern hätte geringer ausfallen müssen um die HSG mehr unter Druck setzen zu können.

Es spielten: Carolin Hofele; Sophie Wiedmann (8/4); Lara Feldengut (10); Kim Bauder (2); Charlotte Huber (4); Anja Sapper; Yvonne Fahrmann; Lisa Bauder (1); Gracia Höller