weibl. C1: Auswärtspunkt nach Aufholjagd in Winterbach

Veröffentlicht in: weiblich C I + II | 0

Am Samstag 05.03.2022 ging es für die C 1 Mädels in den Rems-Murr-Kreis zur HSG Winterbach/Weiler. Das Spiel begann ausgeglichen, wobei die TSG Mädels versäumten die herausgespielten Chancen in Tore umzuwandeln. Dadurch wurden die Ladies immer unsicherer und ab dem 5:5 wollte auf einmal gar nichts mehr klappen. Die Abwehr lud zu einfachen Gegentoren ein und auch im Angriff konnte man in 15 Minuten nur 2 Treffer erzielen. Somit ging es mit einem  Vier-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause. Nach einer Kabinenansprache der etwas anderen Art war das Ziel klar: Spielstand ignorieren, ohne Druck dafür mit Spaß und Leidenschaft in die zweite Halbzeit zu gehen. Auch die Gastgeberinnen wollten sich die Chance auf ihren zweiten Sieg nicht nehmen lassen und bauten ihren Vorsprung bis zu 32 Spielminute auf 15:10 aus. Doch dann platze der Knoten. Innerhalb von 6 Minuten konnte man das Spiel drehen und sogar mit 15:16 in Führung gehen. Die letzten 10 Minuten waren dann nichts für schwache Nerven. Die HSG konnte sich wieder auf 20:18 absetzen aber die Mädels um das Trainerduo Knödler/Beyrle kämpften um jeden Ball und holten den Rückstand wieder auf. 30 Sekunden vor Schluss, beim Spielstand von 21:21, legte die gegnerische Trainerin noch die Auszeitkarte. Doch die Mädels warfen sich auch hier, nicht nur sprichwörtlich, in jeden Ball und so leuchte am Ende ein verdientes Unentschieden von der Anzeigetafel. Respekt!

Für die TSG im Einsatz: Lara Gurk im Tor, Lara Klauss (1), Fenja Rebmann, Emilia Reinhardt (1), Julia Engelhart(5), Ronja Henning (1), Leona Engelhart, Viktoria Kienle, Jana Emmerich (3), Lilly Fritz (5), Jenny Buck (5) und Luisa Schwanauer