weibl. C1: Heimsieg gegen SG LTB mit 24:16 (13:8)

Eingetragen bei: Allgemein, weiblich C | 0

Zum nächsten Heimspiel empfing die weibliche C-Jugend die unangenehme Mannschaft der SG LTB. Noch gut in Erinnerung war das packende Spiel bei der Bezirksligaquali, das erst nach Siebenmeterschiessen gewonnen werden konnte.

Wie erwartet, konnte sich zunächst keine Mannschaft einen entscheidengen Vorteil erarbeiten. Die robuste Abwehr der Gäste lies nicht viel anbrennen und so konnte hauptsächlich durch Rückraumwürfe und gewonnene 1gegen1 Situationen von Mia und Loretta zu Torerfolgen gekommen werden. Coach Sofe nahm dann beim 7:7 die erste Auszeit und stellte as Team nochmals neu ein. Nun wurde auch die Kreisspielerin mehr miteinbezogen und mehr zusammengespielt, bis sich eine Wurfmöglichkeit  ergab. Auch in der Abwehr wurde jetzt mehr zugepackt und Noelle konnte sich zudem mit einigen schönen Paraden auszeichenen. So konnte dann bis zur Halbzeit ein 13:8 Vorsprung erarbeitet werden.

Im zweiten Durchgang wurde dann dieses Level beibehalten, so dass die Gäste nie eine reelle Chance hatten, entscheidend zu verkürzen. Der Vorsprung wurde bis zum Schlusspfiff beim Stand von 24:16 weiter ausgebaut.

Es spielten:  Noelle Stäudle im Tor, Sarah Brosi (3), Emma Neuerer, Hanna Laible (2), Loretta Magyari (7), Christin Apfelthaler, Sophia Meyle (3), Josephine Marlok, Amelie Huber (2), Maja Haslanger (2), Mia Staiger (5/2).