weiblich A – HSG Oberkochen/Königsbronn (17 : 15) 31 : 31

Eingetragen bei: weiblich A | 0

Bei einem packenden und spannenden Spiel gegen die Kontrahentinnen aus Königsbronn und Oberkochen kamen unsere A-Jugend Mädels leider über ein Remis nicht hinaus. Obwohl man die beste Leistung der Saison zeigte, reichte es am Ende nicht zu einem Sieg. Durch schnelles Tempospiel konnten unsere SG Damen gleich zu Beginn der ersten Halbzeit 2 Tore in Folge erzielen, danach war es ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe. Keine der beiden Mannschaften konnte sich bedeutend absetzen und unsere SG-Mädels konnten mit einer verdienten 17:15 Führung in die Halbzeitpause gehen.

In Halbzeit zwei legten unsere Mädels nochmal einen Zahn zu und konnten in der 33. Minute sogar einen 4 Tore Vorsprung zum 19:15 herausspielen. Leider mussten unsere SG Damen ab der 43. Minute insgesamt 5 Zeitstrafen hinnehmen, weshalb sie in den letzten 15 Minuten fast immer in Unterzahl spielten. Der Vorsprung schmolz in dieser Zeit, aber Dank einer tollen Moral ließen sie sich nicht unterkriegen und konnten immer wieder ausgleichen. Sarah Rimpf konnte zwar in der 59.Minute zur zwischenzeitlichen Führung durch einen 7 m zum 31:30 einnetzen, jedoch konnte Sekunden vor Schluss der Gegner einen ebenfalls gegebenen 7 m zum Unentschieden und Endergebnis von 31 :31 verwandeln. Den Zuschauern wurde an diesem Tag alles geboten was ein tolles Derby ausmacht und auch der vermeintliche „verlorene“ Punkt am Ende schmälert nicht den Stolz der Trainer und Fans über die gezeigte Leistung der Mädels an diesem Tag.

Es spielten: Jasmin Hütter im Tor, Charlotte Huber, Lara Feldengut, Lea Schuster, Anja Sapper (1), Sarah Rimpf (16/9), Eva Jenewein (1), Aline Abt, Lisa Bauder (4), Jana Rimpf (3), Laura Wiedmann (2), Lena Krafft (2), Kim Schendzielorz (2)