weiblich D I: TSG Schnaitheim 1 – JSG Brenztal – 30:2 (14:2)

Eingetragen bei: weiblich D I | 0

Dieses Wochenende war wieder Heimspieltag für unsere 1. D-Jugend-Mannschaft. Nachdem wir mit 6:0 Punkten in die Runde gestartet sind, war die Frage, wie wir uns gegen die JSG Brenztal schlagen würden. Der Gegner hatte erst ein Spiel gg. Frisch Auf Göppingen bestritten und dies sehr deutlich verloren. Somit wollten wir gegen diesen vermutlich eher „einfacheren“ Gegner einiges ausprobieren. Die Mädels waren sofort hochkonzentriert bei der Sache und legten  richtig los. Nach 12 Minuten stand es bereits 12:0. In der Abwehr waren die Mädels nicht zu überwinden und durch sehenswerte Balleroberungen konnten vor allem Lilly und Fenja ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen und liefen einen Konter nach dem Anderen. Und wenn dann doch mal ein Schuss den Weg Richtung Tor fand, stand da immer noch Emily, die wieder mal ein super Rückhalt für die Mannschaft war. Bis zur Halbzeit lies man dann doch noch 2 Gegentore zu und so stand es zur Halbzeit 14:2 für unsere Mädels. 

In der Halbzeit wurde dann das Ziel 30 Tore im Spiel ausgegeben. Diese magische Grenze konnte bei den bisherigen Spielen nicht erreicht werden. Wenn es heute gelingen sollte, gibt es Pizza für die ganze Mannschaft. 

Angespornt von dieser Belohnung legten die Mädels gleich zu Beginn der Halbzeit wieder los, wie sie in der 1. Halbzeit aufgehört haben. Emily lies mit Hilfe einer super Abwehr gar keine Gegentreffer mehr zu und vorne konnte man Treffer um Treffer erzielen. Allerdings schlichen sich auch ein paar Latten- und Pfostentreffer ein, sodass das Ziel 30 Tore so langsam in Gefahr geriet. 90 Sekunden vor Spielende fehlten noch 2 Tore. Aber Lilly netzte 25 Sekunden vor Schluss zum 29:2 ein. Somit musste eine total offensive Abwehr her und so kam es, wie es kommen musste: Julia fischte sich den Ball raus und traf 8 Sekunden vor Schluss zum vielumjubelten 30:2 Endstand. 

Fazit: Der Gegner hatte heute mit Sicherheit kein Bezirksliga-Niveau, aber die Abwehr arbeitete konsequent und im Angriff haben sich die Mädels zur Vorwoche gesteigert.

 

Es spielten: Lilly (15), Fenja (4), Lara, Julia (4), Annemarie, Leona, Luisa, Emily, Jenny (4), Jana (3)