weiblich D I: TSG Schnaitheim 1 – JSG Brenztal 35:8 (14:4)

Veröffentlicht in: weiblich D I | 0

Am heutigen Samstag stand das Heimspiel gegen die JSG Brenztal an. Der Gegner steht in der Bezirksliga weit abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Unsere Mädels konnten die bisherigen beiden Spiele auch sehr deutlich mit 30:2 und 38:6 gewinnen. Trotzdem hatten es unsere Trainer heute schwer, eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen. Jana und Jenny, normalerweise absolute Leistungsträger in der D1 weilten noch im Skilandheim und dann kamen bei einigen Mädels noch div. Krankheiten dazu. So kamen wir zu dem Schluss, das eigentlich parallel stattfindende Spiel der D2 gegen die LTB abzusagen, um dann doch eine einigermaßen sinnvoll zusammengestellte Mannschaft in der Bezirksliga antreten lassen zu können. Unterstützung bekamen wir von unserer E-Jugend. Leo ist ja schon eine feste Institution und Viktoria und Theresa, die ihre D-Jugend-Premiere feierte, halfen auch aus. 

Dann kam gleich das nächste Problem: Beim Gegner hat am Morgen noch Kurzfristig eine Spielerin abgesagt, so dass die Brenztaler nur mit 6 Mädels anreisen konnten. Doch wenn man den Schnaitheimern eines nicht absprechen kann, dann ist das die Fairness und so einigte man sich schnell mit den gegnerischen Trainern auf ein 5 gegen 5 Spiel. So hatte das Spiel heute mehr Trainingsspiel-Charakter. 

Trotzdem wollten wir das Spiel ernst nehmen. Die 30 Tore waren heute natürlich wieder vorgegeben.  Und so spielte die Mannschaft auch. Die Lücken in der gegnerischen Abwehr wurden gesucht und auch meistens gefunden und in der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft und so konnte man mit einer 14:4 Führung in die Pause gehen. Zwischendurch standen mehr E-Jugend-Mädels auf der Platte, als fix-D1-Mädels, aber die Mädels machten Ihre Sache sehr gut. Theresa schoss sogar in Ihrem ersten D-Jugend-Spiel gleich ein wunderschönes Tor. Lilly vollstreckte mal wieder nach Lust und Laune und Fenja nutzte Ihre Freiräume aus und traf bei nahezu jedem Versuch. Gegen Ende des Spiels lies dann natürlich auch noch die Kraft des Gegners nach und so konnten wir einen deutlichen 35:8 Erfolg feiern.

 

Fazit: Sieg in dieser Höhe natürlich hoch verdient, aber als Vorbereitung für das nächste Woche stattfindende Spitzenspiel gegen Frisch Auf Göppingen eher ungeeignet. Trotzdem auch ein großes Lob an unsere Gegner, die sich ohne Auswechselspieler wacker geschlagen haben. 

 

Tore: Lilly (14), Fenja (8), Maraike, Lara (1), Viktoria (2), Julia E. (7), Theresa (1), Alexia, Emily, Leona (2), Beyza