Weiblich E-Jugend bestreitet ihren zweiten Heimspieltag

Am vergangenen Sonntag war die TSG mal wieder Ausrichter eines Heimspieltages der weiblichen E-Jugend.

Zunächst mussten die Mädchen ihre Fähigkeiten bei Koordinationsübungen zeigen. Unterstützt von unserer F1-Mannschaft gaben alle ihr Bestes. Lina und Vanessa waren hier mit Abstand die besten Punktesammlerinnen des gesamten Teilnehmerfeldes und erzielten 69 bzw. 66 von 72 möglichen Punkten. Aber auch unsere Anfänger, die teilweise erst seit 3 Monaten Handballspielen, habe sich toll weiterentwickelt. Manche der Übungen waren für diese Mädchen zu Beginn der Saison noch gar nicht durchführbar und jetzt haben sich alles kräftig beim Punkte sammeln beteiligt.

Die beiden Handballspiele gegen Heiningen und die KuGiSü mussten die jungen Grün-Weißen dann allerdings doch verloren geben. Auch wenn man einen deutlichen Fortschritt im Spielverständnis sieht, reicht es für die Mannschaft noch nicht ganz, mit den Anderen mitzuhalten. Es gilt hier weiter am Ball zu bleiben und sich vor allem individuell weiterzuentwickeln.

Für die TSG am Start waren:

Melissa (im Tor), Mia, Lena (3), Lina (10), Vanessa (3), Ceylin, Jule, Ecrin(1), Berra, Ilayna, Münevver und Lea

Männer II

M2: Zweite Halbzeit als Erfolgsrezept

Vergangenen Samstag gastierte die HSG Wangen/Börtlingen in der Schnaitheimer Ballspielhalle. Nach einem ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit konnte ein überzeugender Auftritt im zweiten Spielabschnitt

Weiterlesen
Allgemein

Das Harzcamp der Handballabteilung der TSG Schnaitheim startet in die erste Runde

In der vergangenen zweiten Osterferienwoche fand erstmals das Harzcamp der TSG Schnaitheim statt. 60 Kinder aus unterschiedlichen Handballvereinen der Region tobten vier Tage lang durch

Weiterlesen
Männer I

TSG Schnaitheim – TV Altenstadt II 31:29 (18:13)

Die TSG Schnaitheim schlägt den TV Altenstadt auf heimischem Parkett mit 31:29 (18:13). Rund 150 Zuschauer sahen ein temporeiches Bezirksligaspiel in der Ballspielhalle. Eine konzentrierte Leistung zeigten die Schnaitheimer, die bis auf den längerfristig verletzten Lukas Früholz mit

Weiterlesen