weibliche D-Jugend 1 & 2: Wochenende 28.09.2019

Eingetragen bei: weiblich D I, weiblich D II | 0

SG Hofen/Hüttlingen – TSG Schnaitheim 1 – 8:29 (1:15)

TSG Schnaitheim 2 – HSG Oberkochen/Königsbronn 8:13 (4:8)

An diesem Wochenende waren unsere beiden D-Jugend Mannschaften nahezu gleichzeitig am Start.

Die 1. Mannschaft war bei der SG Hofen/Hüttlingen zu Gast. Gegen diese Mannschaft hatte man bei deren Turnier noch das Nachsehen. Somit waren alle gespannt, wie wir uns im Liga-Alltag schlagen würden.

Nachdem die technischen Probleme dann irgendwann alle mehr oder weniger behoben waren, konnte das Spiel mit einer kleinen Verzögerung endlich beginnen. Wie schon in der Woche zuvor legten die Mädels gleich los, wie die Feuerwehr. Die Torschützen vom Dienst um Lilly, Fenja und die beiden Engelhart-Mädels hatten bis zur 15. Minute einen doch in dieser Höhe nicht erwarteten 13:0 Vorsprung herausgespielt. Auch danach konnten die Mädels den Zuschauern ein tolles Handball-Spiel zeigen und so wurden beim Stand von 1:15 die Seiten gewechselt.

Auch in Halbzeit 2 wussten die Schnaitheimer zu überzeugen, zwar haben die Gastgeber nun auch ein paar mehr Torchancen bekommen, aber trotzdem wurde das Spiel mit 8:29 souverän gewonnen.

Die 2. Mannschaft hatte zu Hause die HSG Oberkochen/Königsbronn zu Gast. Die Mädels konnten bis zur 12. Minute super mithalten. Vor allem Luisa konnte in der dieser Zeit ihr ganzes Können unter Beweis stellen und lies innerhalb von 3 Minuten ihre Gegenspielerin 3 Mal blass aussehen und traf nach Belieben. Dann kam der Gegner aber etwas besser ins Spiel. Und so mussten wir mit einem 4:8 Rückstand in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit versuchten die Mädels dann noch mal Alles. Vor allem in der Abwehr wurde nun besser gearbeitet. Aber die sehr groß gewachsene „Josi“ bekamen wir einfach nicht in den Griff. So ging das Spiel leider mit 8:13 verloren.

Aber nun gilt es, den Kopf nicht hängen zu lassen. Wir spielen als einzige „2. Mannschaft“ in dieser Liga. Sinn und Zweck ist es, dass die Mädels Spielpraxis erhalten und sich in dieser Saison handballtechnisch weiterentwickeln. Somit haben wir uns wacker geschlagen und ein für das Trainerteam super Spiel gezeigt.

Es spielten:

  1. Mannschaft: Lilly Fritz, Fenja Rebmann, Leona Engelhart, Frieda Gobbers, Lara Klauss,

Julia Engelhart, Emily Schultz, Jenny Buck, Beyza Bogazköy

  1. Mannschaft: Emilia Reinhardt, Annemarie Maier, Viktoria Kienle, Luisa Schwanauer, Annalena Gentner, Maraike Klein, Ejata Bah, Alexia Androne, Hanna Marianek, Julia Hoffmann, Neela Breunig